Agrarwende Anpacken geht nicht mit Häppchen und Moselwein

Offener Brief an Julia Klöckner

Ende August lädt Julia Klöckner AgrarministerIinnen aus der ganzen EU nach Koblenz an die Mosel ein, um bei Wein und Häppchen über die Neuverteilung der Agrarsubventionen zu verhandeln. Bei der Reform der EU-Agrarpolitik (GAP) entscheidet sich aktuell, wen die EU zukünftig mit 55 Milliarden Euro pro Jahr unterstützt. Höfesterben, Klimakrise, Tierfabriken – wir brauchen dringend einen Systemwechsel in der Agrarpolitik! Doch Julia Klöckner klammert sich mit aller Macht an die pauschalen Flächensubventionen. Davon profitieren die, die viel Land besitzen. Das muss sich ändern.

 

 

In einem offenen Brief an Julia Klöckner fordern über 400 Organisationen aus ganz Europa eine radikale Reform der europäischen Agrarpolitik. Die Aktion 3.Welt Saar ist eine dieser Organisationen.

Hier geht es zu dem Offenen Brief in Deutsch und in Englisch.

 

 

 

 

Das bundesweite Bündnis „Meine Landwirtschaft“, in dem auch die Aktion 3.Welt Saar mitarbeitet, lädt unter dem Motto „Essen ist politisch“ zur Demo am 30. August 2020, 13 Uhr nach Koblenz, Hauptbahnhof, ein.

Mehr Infos zur Demo gibt es hier.

 

 


Das könnte Sie ebenfalls interessieren

mit Ministerpräsidentin Anke Rehlinger, mit Kaffeebauer Jolver Mendoza aus Nicaragua, mit Judith…

Weiterlesen

Über 100 Besucher:innen haben uns am 18. September'22 im eigenen Haus zum 40. gratuliert.…

Weiterlesen

Fest for Future, Saarbrücken, 24.9.2022, Redebeitrag Roland Röder, Aktion 3.Welt Saar e.V.

Weiterlesen