Brüssel: Protestaktion gegen Europäische Agrarpolitik

Aktion 3. Welt Saar unterzeichnet gemeinsame Deklaration europäischer und afrikanischer Milchbauern

Zu einer gemeinsamen Protestaktion von europäischen und afrikanischen Milchbauern hatte das European Milk Board (EMG) am 10. April 2019 in Brüssel vor dem Gebäude der Europäischen Kommission eingeladen. Die Aktion 3. Welt Saar war vor Ort und gehört zu den Erstunterzeichnerinnen einer gemeinsamen Deklaration.

Warum müssen sowohl europäische als auch afrikanische Bauern ihr Produkt unterm Herstellungspreis verkaufen? Und warum erzeugt die Europäische Agrarpolitik Höfesterben und Hunger?
Es geht auch anders. Landwirtschaft geht uns alle an. Deshalb kämpft die  Aktion 3. Welt Saar gemeinsam mit Bauer und Bäuerinnen sowie weiteren NGO’s  für eine andere Agrarpolitik.


In der Deklaration heißt es u.a.: „Der massive Export von mit Pflanzenfett angereicherten Milchpulvermischungen ist die schädlichste Folge einer fehlgeleiteten europäischen Politik. Eine Politik, die dazu antreibt, immer mehr zu Tiefstpreisen zu produzieren, was zu vielen Preiskrisen führt und die europäischen Erzeuger/innen zwingt, ihre Milch zu Preisen abzugeben, die ihnen kein Leben in Würde erlauben. (…) Wir (-die afrikanischen Milcherzeuger-) haben uns während dieser Krisen mit unseren europäischen Berufskollegen solidarisch gezeigt.
Wir Milcherzeugerinnen und -erzeuger aus Europa möchten nicht durch die Ausfuhr unserer Überschüsse zu Schleuderpreisen für die verheerenden Auswirkungen der europäischen Milchpolitik auf die Entwicklung der einheimischen und fairen Milchwirtschaft in Afrika mitverantwortlich sein. (…)
Wir Erzeugerinnen und Erzeuger aus Westafrika und Europa verfolgen gemeinsam das Ziel, von unserer Arbeit in Würde leben zu können und weiterhin solidarisch zur nachhaltigen Entwicklung unserer landwirtschaften und Regionen beizutragen. Wir verpflichten uns, gemeinsam für die Entwicklung der einheimischen und fairen Milch in Afrika und in Europa zu arbeiten und uns dafür einzusetzen, die Politik zu verändern, damit wir dieses gemeinsame Ziel verwirklichen können.“

Hier geht es zur gemeinsamen Deklaration, die u.a. von der Aktion 3. Welt Saar am 10.April 2019 in Brüssel unterzeichnet wurde.

Hier geht es zur Pressemitteilung des European Milkboard

Hintergrundinformationen zum Thema Milchhandel

 

Die Teilnahme an dieser Aktion wurde unterstützt von der Fachpromotorenstelle "Global nachhaltige Landwirtschaft", die bei der Aktion 3.Welt Saar e.V. angesiedelt ist.
Mehr Infos: http://www.nes-web.de/promotorenprogramm/

Im Rahmen des Eine Welt PromotorInnenprogramms im Saarland:

In Kooperation mit dem Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V

 

gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des



und dem:


Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Gewerkschaft NGG und Aktion 3.Welt Saar e.V. laden ein

Weiterlesen

Die Aktion 3.Welt Saar e.V. hat einen hochwertigen Kaffee als Propagandapulver abpacken lassen

Weiterlesen