Sie sind hier: Aktuelles

Die Aktion 3. Welt Saar veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen Flugschriften zu Themen, die es wert sind, genauer betrachtet zu werden.

Unsere undefinedaktuellen Flugschriften können Sie bei uns bestellen: Anruf oder undefinedE-Mail genügt.

Aktuelles

Aktion 3.Welt Saar e.V. begrüßt Gründung der LAG Erinnerung im Saarland und tritt ihr bei

Für eine Umorientierung in der NS Erinnerungsarbeit

Veröffentlicht am 12.09.2018

-Gedenken an tote Juden soll mit Eintreten für lebende Juden und den Staat Israel einhergehen
-Projekte gegen rechts nicht auf Jugendliche konzentrieren, sondern auf die Mitte der Gesellschaft

Pressemitteilung der Aktion 3.Welt Saar vom 12.09.18

„Wir sind für eine Umorientierung in der NS Erinnerungsarbeit. Das wichtige Gedenken an die toten Jüdinnen und Juden soll durch ein Eintreten für die lebenden Juden und den Staat Israel ergänzt werden. Deshalb unterstützen wir auch die geplante Einrichtung eines Antisemitismus-Beauftragten im Saarland.“ So kommentiert Leonie Munz von der Aktion 3.Welt Saar e.V. die Gründung der Landesarbeitsgemeinschaft Erinnerung im saarländischen Kultusministerium, die sie begrüßt. Gemeinsam mit Hans Wolf vertritt sie dort die Aktion 3.Welt Saar e.V..

Die aktuellen Ereignisse wie in Chemnitz, die nicht über Nacht kamen, zeigten zudem, dass eine weitere Korrektur nötig sei. „Projekte gegen rechts sollten sich nicht wie bisher überwiegend an Jugendliche richten, sondern stärker an Erwachsene. Die Sympathie für den Nationalsozialismus ist keine Jugendbewegung, sondern eine Konstante in der Mitte dieser Gesellschaft“, so Munz. Dies belegen seit Jahren sozialwissenschaftliche Studien, wonach ein deutlich zweistelliger Anteil der deutschen Gesellschaft nationalistische und antisemitische Positionen vertritt. Dieser Realität von extremen Verwerfungen in der Mitte der Gesellschaft müsse man sich auch in der NS-Erinnerungsarbeit stellen.

 

Der Saarländische Rundfunk berichtete im Leitet Herunterladen der Datei einAktuellen Bericht vom 5.9.18,  mit einer Mitarbeiterin der Aktion 3. Welt Saar.

 

 

 

 

 Hintergrundinformation:

Die Aktion 3.Welt Saar e.V. hat in den vergangenen Jahren in ihrer Reihe „Gegen das Vergessen – Orte des Terrors und des Widerstandes“ drei Publikationen veröffentlicht zum Öffnet externen Link in neuem FensterNS im Landkreis Saarlouis, St. Wendel und Merzig-Wadern. Dort werden Lernorte der Erinnerung benannt und Vorschläge für eine zeitgemäße NS-Erinnerungsarbeit gemacht. Auflage jeweils 12.000 Ex.

  

        

 

 

Aktuelle Veranstaltungen zu Themen wie Agrar, Hunger, Landwirtschaft, Ernährung etc. finden Sie bei ERNA goes fair.

Veranstaltungen

Neuigkeiten

"Eine bessere Welt ist nicht käuflich"

SR3-Interview mit Roland Röder von der Aktion 3. Welt Saar

Wieviel globale Gerechtigkeit steckt in einer Milchtüte?

Auszeichnung durch das bundesweite PromotorInnen-Programm

Neuer Verein "Fair im Saarland"

Aktion 3. Welt Saar bei Gründungsmitgliedern

Aktion 3.Welt Saar e.V. nimmt Einladung des Kultusministers an und arbeitet in LAG Erinnerung mit

Gedenken an tote Juden muss mit Eintreten für lebende Juden und den Staat Israel einhergehen

Nein zum Kopftuch bei minderjährigen Mädchen

Selbstbestimmung wird durch Verhüllungspflicht verhindert

Facebooksperren: Auch Aktion 3.Welt Saar betroffen

epd-Bericht vom 20.8.2018 über intransparente Löschkriterien des Unternehmens

"Für eine Faire Landwirtschaft weltweit"

Bericht über die Vortsellung des Agrarplakates im Paulinus Nr. 28 2018

Rechte Bürger gegen Moschee

Zu den Auseinandersetzungen um den Neubau einer Ditib-Moschee in Kaufbeuren. Jungle World 8.8.2018

„Juden und Radfahrer beherrschen die Welt. Wieso Radfahrer?“

Lernplakat und Broschüre gegen Antisemitismus zum Bestellen

Die saarländische Zivilgesellschaft will kein Anker-Zentrum

Appell des Saarländischen Flüchtlingsrates

Mehr als 40 Organisationen und Personen fordern:

Kein saarländisches „AnkER-Zentrum“

BMZ gegen bundesweites Agrarprojekt der Aktion 3. Welt Saar e.V.

Aus politischen Gründen Förderung bis 2020 abgelehnt

Irgendwas mit Big Food

Video- und Audiomitschnitt Vortrag Thomas Kruchem, 20.6.2018