Sie sind hier: Aktuelles

Die Aktion 3. Welt Saar veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen Flugschriften zu Themen, die es wert sind, genauer betrachtet zu werden.

Unsere undefinedaktuellen Flugschriften können Sie bei uns bestellen: Anruf oder undefinedE-Mail genügt.

Aktuelles

Frühlingsempfang „Verrückte Welt – Milch billiger als Wasser – Perspektiven für eine Faire Landwirtschaft in Nord und Süd“

Dienstag – 26.März 2019 – Beginn 20 Uhr Merzig, Fellenbergmühle, Marienstraße 34

Veröffentlicht am 06.03.2019

Hier geht es zur Bildgalerie des Frühlingsempfanges

Der Aktuelle bericht (SR) berichtete am 27.3.2019 über den Frühlingsempfang

Die Welt ist verrückt. Während die EU weiter die Überproduktion von Milch fördert, statt die Menge zu reduzieren, gehen immer mehr Milchbauern und -bäuerinnen in Europa „über die Wupper“. Sie kapitulieren vor dem Credo des „Wachse oder Weiche“. Man könnte meinen: „Deutsche Kühe weiden in Paraguay und scheißen auf die Bauern im Senegal." Die Zurichtung der Landwirtschaft in Ländern des Südens auf den EU-Markt wie in Paraguay spült billiges Soja in die EU und führt zur Überproduktion von Milch. Diese wird als billiges Milchpulver oder Kondensmilch in den Senegal exportiert und zerstört dort einheimische Höfe. Die Gelackmeierten auf den drei Kontinenten sind die Bauern und Bäuerinnen, die gegeneinander ausgespielt werden. Und obwohl sie weltweit genügend Nahrungsmittel produzieren, müssen immer noch Menschen hungern und verhungern.

 

Mit dem Belgier ERWIN SCHÖPGES haben wir den Vorsitzenden der Europäischen Milchbauern (EMB – European Milk Board) eingeladen, uns seine Vision einer nachhaltigeren Landwirtschaft zu erzählen. Im globalen Norden wie im globalen Süden.

 

Als Freund klarer Worte und klarer Standpunkte ist er vielen EU - Bürokraten, die lieber dem Neoliberalismus frönen, ein Dorn im Auge. Seitens der Aktion 3.Welt Saar e.V. arbeiten wir seit Jahren mit dem EMB und seiner deutschen Mitgliedsorganisation, dem Bundesverband Deutscher Milchviehhalter, zusammen. Er ist Partner in unserem überregionalen Agrarprojekt „ERNA goes fair – Für eine Faire Landwirtschaft weltweit.“ Dort vernetzen wir Bauern und Bäuerinnen, 3.Welt Engagierte, NaturschützerInnen und – bundesweit einzigartig – GewerkschafterInnen. Mit ERNA sind wir Mitveranstalterin der jährlichen Agrardemonstration zur Grünen Woche in Berlin.

 

Zu Beginn des Frühlingsempfangs wird GERTRUD SELZER vom Vorstand der Aktion 3.Welt Saar e.V. über unsere nächsten Vorhaben informieren: zum Beispiel die Neuorganisation des Weltladens, öffentliche Aktionen für Flüchtlinge und gegen Islamismus und Antisemitismus oder die Erstellung weiterer Bildungsbausteine zur NS-Zeit und zur Landwirtschaft.

 

Wir freuen uns, wenn Sie unser Gast beim Frühlingsempfang „Verrückte Welt“ sind. Wegen begrenzter Plätze bitten wir um Anmeldung.


Für die Aktion 3. Welt Saar e.V. sprach Gertrud Selzer. Hier geht es zu ihrer Rede (pdf).

 

---------------------------------------

 

Kurzbiografie unseres Vortragsgastes

 

Erwin Schöpges, Belgien
Präsident des European Milk Board (EMB), 
Vorstandsmitglied der Milcherzeuger Interessengemeinschaft (MIG) und 
Vorsitzender der Milchgenossenschaft Faircoop 

 

Erwin Schöpges, 54 Jahre alt, bewirtschaftet gemeinsam mit seinem Sohn einen reinen Grünland-Biobetrieb mit 50 Milchkühen und 10 Limousin Ammenkühen auf 64 Hektar (Einmal-Melken).

 

Er ist Gründungsmitglied der belgischen Milcherzeuger Interessengemeinschaft (MIG) und war bis Oktober 2010 ihr erster Vorsitzender. Bis heute ist Erwin Schöpges Vorstandsmitglied der MIG. Seit 2010 ist er ebenfalls Mitglied des EMB-Vorstandes und hat im April 2018 die EMB-Präsidentschaft übernommen. Darüber hinaus ist er Vorsitzender der Faire-Milch-Genossenschaft Faircoop.


©Foto: European Milk Board

 

 

Aktuelle Veranstaltungen zu Themen wie Agrar, Hunger, Landwirtschaft, Ernährung etc. finden Sie bei ERNA goes fair.

Veranstaltungen

Fairer Handel – Ist eine bessere Welt käuflich? - Vortrag

Dießen am Ammersee, 30. Mai 2019, 19.30 Uhr

Lesung „Krauts & Rüben. Der letzte linke Kleingärtner“

DGB-Bildungswerk Bayern, München, 31. Mai 2019, 19 Uhr

Fairer Handel – Ist eine bessere Welt käuflich? - Seminar

DGB-Bildungswerk Bayern, München, 1.Juni 2019, 10.30 - 17 Uhr

Irgendwas mit Schule & Islam - Umgang mit Islam im Unterricht“

Vortrag mit Dr. Abdel-Hakim Ourghi, 13. Juni 2019, Saarbrücken

Lesung Gartenkolumne "Krauts & Rüben. Der letzte linke Kleingärtner"

Justus-LIebig-Universität, Gießen, 18. Juni 2019, 20 Uhr

Geschichte des islamischen Antisemitismus

Bamberg, 18. Juni 2019, Balthasar-Mehrzweckraum

Irgendwas mit Fußballfans - Bleiben mit Stadionverboten Bürgerrechte auf der Strecke?

Vortrag mit Angela Furmaniak - Rechtsanwältin, 27. Juni 2019 , 18 Uhr, Saarbrücken

Neuigkeiten

Sklavereiähnliche Bedingungen in der Orangenernte

Audio-Interview des Saarländischen Rundfunks mit dem Luxemburger Ethnologen Prof. Dr. Gilles...

"Wie im Saarland fair gehandelt wird"

SR-Bericht über Weltläden im Saarland

Agrarministerkonferenz 2019, Landau/Pfalz

„Land und Saatgut in Bauernhand“

Brüssel: Protestaktion gegen Europäische Agrarpolitik

Aktion 3. Welt Saar unterzeichnet gemeinsame Deklaration europäischer und afrikanischer Milchbauern

Saarland will weiter nach Afghanistan abschieben

Abschiebestopp statt harter Seehoferscher Linie

Für Bürgerrechte und gegen Islamismus

Kurdische Newroz-Demo in Saarbrücken, 20. März, 18 Uhr

Schulklasse zu Besuch im Weltladen

Warum weiden unsere Kühe in Paraguay und scheißen auf die Bauern im Senegal?

Falscher Gegensatz von "böser Agrarindustrie" und "guten Bauernhöfen"

Interview von Radio Corax mit Roland Röder, Aktion 3.Welt Saar, zur Agrardemo in Berlin

Rassistische Islamkritik ist ein Widerspruch

Eine Linke, die Islamkritik als rassistisch denunziert, verzichtet auf den universalistischen...

Soziale Teilhabe statt Anker-Zentrum Lebach

Pressekonferenz des Saarländischen Flüchtlingsrates zum 70. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der...

Bericht im Trierer Bistumsblatt Paulinus:

Zum 25. Jahrestag des PKK-Verbotes: In Deutschland verboten – in Luxemburg erlaubt

Zum 25. Jahrestag des PKK-Verbotes: In Deutschland verboten – in Luxemburg erlaubt

Gelungene Performance auf der Brücke zwischen Schengen und Perl

Unterschiede Christentum – Islam

Ein Arbeitspapier des Kompetenzzentrums Islamismus der Aktion 3.Welt Saar e.V.