Sie sind hier: Aktuelles

Die Aktion 3. Welt Saar veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen Flugschriften zu Themen, die es wert sind, genauer betrachtet zu werden.

Unsere undefinedaktuellen Flugschriften können Sie bei uns bestellen: Anruf oder undefinedE-Mail genügt.

Aktuelles

Geschichte des islamischen Antisemitismus

Bamberg, 18. Juni 2019, Balthasar-Mehrzweckraum

Veröffentlicht am 18.06.2019

 

Referent: Klaus Blees, Aktion 3.Welt Saar e.V.

Dienstag, 18. Juni 2019, 20 Uhr

Balthasar – Mehrzweckraum
Balthasargäßchen 1, 96049 Bamberg

Veranstalter: Projektgruppe des AStA Bamberg e.V. der Universität Bamberg
Im Rahmen des Öffnet externen Link in neuem FensterFestivals contre le racisme
Unterstützer*innen: Die Falken Bamberg, Junges Forum der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Bamberg

Der Vortrag geht den historischen Ursprüngen islamischer Judenfeindschaft nach. Er beleuchtet ihre Entwicklung von der Zeit des Koran über ihre Formen im islamischen Herrschaftsbereich des Mittelalters bis zu ihrer Verschmelzung mit dem europäischen eliminatorischen Antisemitismus. Er zeigt auf, wie diese Entwicklung 1928 in Ägypten zur Gründung der Muslimbruderschaft als der Mutterorganisation des modernen Islamismus führte und in der Kollaboration Amin Al-Husseinis, des Mufti von Jerusalem, mit den Nationalsozialisten gipfelte - was bis heute in der palästinensischen Nationalbewegung nicht aufgearbeitet wurde.

 

Seither wird gewaltsam fortgesetzt, wofür damals der Grundstein gelegt wurde: Der islamische Antisemitismus äußert sich seit der Gründung des jüdischen Staates vor allem in dem Bestreben, diesen von der Landkarte zu tilgen. Dies reicht von den gegen Israel geführten Kriegen bis zum palästinensischen Terrorismus und den iranischen Vernichtungsabsichten.

 

Auch der islamische Antisemitismus zielt – wie jeder andere Antisemitismus – letztlich auf die Ermordung von Juden - und die Beseitigung ihres Staates.

 

Der Referent Klaus Blees arbeitet bei der Aktion 3.Welt Saar e.V. schwerpunktmäßig zu Islamismus und zu Antisemitismus. Er hat das Öffnet externen Link in neuem FensterKompetenzzentrum Islamismus mit aufgebaut und zuletzt auch in der Redaktion der Flugschrift Öffnet externen Link in neuem Fenster„LACHEN GEHÖRT ZU EINER FREIEN GESELLSCHAFT - Warum Islamismus Freiheit tötet und Flucht kein Verbrechen ist“ mitgearbeitet.

 

Foto oben: Anti-Israelische Demonstration in Saarbrücken, 17.7.2014

Hintergrundinfos:

„LACHEN GEHÖRT ZU EINER FREIEN GESELLSCHAFT - Warum Islamismus Freiheit tötet und Flucht kein Verbrechen ist“
Vierseitige Flugschrift der Aktion 3.Welt Saar e.V.
Sie kann kostenlos in größerer Menge zur Auslage bestellt werden.

Der Inhalt: Warum Islamismus Freiheit tötet und Flucht kein Verbrechen ist (Einführungsartikel) * Falsche Toleranz ist unterlassene Hilfeleistung * Dialog mit dem organisierten Islam? * Fluchtgrund Islamismus * Die AfD ist nicht islamkritisch * Kriterien für Gespräche mit Islamverbänden

 

Lernplakat und Broschüre zum Bestellen

Unter dem Titel „Juden und Radfahrer beherrschen die Welt. Wieso Radfahrer?“, der auf einen jüdischen Witz aus den 30er Jahren anspielt, hat die Aktion 3.Welt Saar e.V. ein Lernplakat und eine Broschüre gegen Antisemitismus erstellt. Sie können kostenlos in größerer Menge zur Auslage bestellt werden.

Kein anderes Ressentiment und keine andere Wahnvorstellung sind in so unterschiedlichen politischen Milieus verbreitet wie der Antisemitismus. Bei Linken verbirgt er sich gerne hinter Israelkritik oder dem Aufruf, israelische Waren zu boykottieren, die Rechten sehen die Rothschilds und die Banken als die Schuldigen allen Übels und der muslimische Antisemitismus will ein Palästina ohne Juden und ohne Israel. Alle drei führen zu Beleidigungen, Übergriffen und Terroranschlägen gegen Juden auch in Europa. Öffnet internen Link im aktuellen FensterMehr Infos und Downloads dazu gibt es hier.

 

 

 

 

 

 

Veranstaltungen

„Europa braucht ein unterentwickeltes Afrika, um sich selbst als entwickelt zu sehen.“ (Ein Lesezeichen der Aktion 3.Welt Saar e.V.)

„Afrika – im Blick der Fotografen“ Eine Fotoausstellung im Weltkulturerbe Völklinger Hütte –...

Neuigkeiten

Paul von Lettow Vorbeck - Ein Mythos zerbricht

SR-Podcast - Land & Leute, 15.03.2020, mit Unterstützung der Aktion 3.Welt Saar e.V.

Trotz Corona ein Grund zum Feiern: Der 75. Jahrestag der Befreiung – Sieg der Alliierten am 8.5.1945

NS-Erinnerungsarbeit auf neue Füße stellen: Positives Bekenntnis zu Israel und Projekte für...

Saarländischer Flüchtlingsrat e.V. stellt Strafanzeige gegen Innenminister Klaus Bouillon und andere wegen Weiterbetrieb des Lagers Lebach

Verdacht auf Verstöße gegen die saarländische Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie sowie...

Kulturrelativismus von Amts wegen: Zielvereinbarungen des Landes Rheinland-Pfalz mit Islamverbänden stärken Islamisten und Ultrakonservative

Verträge mit DITIB ermöglichen Erdogan Einfluss auf Bildungsinstitutionen der Bundesrepublik...

Lager Lebach ist Massenveranstaltung für Flüchtlinge

Zügige Unterbringung der Geflüchteten in Kommunen

Faire Bio-Bananen in Losheim und Wahlen: "Wir wissen, dass es auch anders geht"

Saarbrücker Zeitung über die Kooperation von Nachbarschaftsmarkt Multi Koppes in Wahlen und...

Corona-Krise: Flüchtlinge nicht vergessen

Absurdes Saarland: 1300 Menschen auf engstem Raum Unterbringung im Lager Lebach nicht mehr zu...

Zum kurdischen Neujahrsfest Newroz 21.3.2020:

Sieben Argumente gegen das PKK-Verbot Für Bürgerrechte - gegen Kriminalisierung

Gesicht zeigen: Für Bürgerrechte - gegen Kriminalisierung

Statements gegen das PKK-Verbot auf facebook

Fernsehbeitrag des Saarländischen Rundfunks über den 21. Allerweltsbasar der Akton 3.Welt Saar

Im "aktuellen bericht" vom 7. Dezember hat der Saarländische Rundfung (SR) diesen...

Manöver der Saar-AfD gegen den Saarländischen Flüchtlingsrat

Saarländische Landesregierung und saaris e.V. machen mit

Flut von Ermittlungsverfahren gegen Kurdinnen und Kurden

Die Komplizenschaft mit Erdogan beenden - Kein Geld, keine Panzer, kein PKK-Verbot

Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hat Recht: „Deutschland darf kein Land der Verbotspolitik werden“

Dialog statt PKK-Verbot - Sofortige Einstellung der Ermittlungsverfahren gegen unsere Mitglieder...

Faires und regionales Frühstück Merzig 00.09.2019

"Neues aus Merzig" und SZ berichteten

Saarländischer Staatsschutz pro Erdogan

Interview mit Gertrud Selzer, Aktion 3.Welt Saar und Saarländischer Flüchtlingsrat

Saarländischer Staatsschutz arbeitet Erdogan zu: Sieben Vorladungen wegen Transparent-Aktion an Newroz 2019

Ermittlungen gegen Mitglieder des Kurdischen Gesellschaftszentrums e.V., der Aktion 3. Welt Saar...

"Lasse ma se schaffe"

Neue Großflächenplakate des Saarländischen Flüchtlingsrates Start 30. August 2019

„Radikaler Realismus“ Jungle World, 17.07.2019

Mein Haus, mein Auto, mein Acker? Wer das Klima retten will, muss sich von der Unantastbarkeit des...