Sie sind hier: Aktuelles

Die Aktion 3. Welt Saar veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen Flugschriften zu Themen, die es wert sind, genauer betrachtet zu werden.

Unsere undefinedaktuellen Flugschriften können Sie bei uns bestellen: Anruf oder undefinedE-Mail genügt.

Aktuelles

Konkrete Vorschläge für einen Dialog mit dem Kurdischen Gesellschaftszentrum Saarbrücken

Es geht um Bürgerrechte und Teilhabe

Veröffentlicht am 15.05.2019

Pressemitteilung des Saarländischen Flüchtlingsrates und der Aktion 3.Welt Saar vom 14.05.2019

 

Am 10. Mai traf sich die saarländische Sozialministerin Monika Bachmann (CDU) im Sozialministerium zu einem Meinungsaustausch mit Vertreter/innen des Kurdischen Gesellschaftszentrums Saarbrücken (KGZ), der Aktion 3. Welt Saar e.V. und des Saarländischen Flüchtlingsrates e.V.. Themen waren unter anderem die Verweigerung der Einbürgerung und die Einschränkung der Meinungsäußerung von Kurdinnen und Kurden im Saarland.

 

„Nach der Absage von Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) im September 2018 bewerten wir das Gespräch vom 10. Mai als positives Signal der Landesregierung für einen Dialog mit dem Kurdischen Gesellschaftszentrum im Saarland“, erklärte Gertrud Selzer für die Aktion 3. Welt Saar e.V. und weiter: „Allerdings sollte dieser Dialog jetzt auch weitergehen. Deswegen erneuern wir in Absprache mit dem Kurdischen Gesellschaftszentrum die Einladung an Frau Bachmann, das KGZ nach den Sommerferien zu besuchen.“

 

Für die Aktion 3. Welt Saar und den Saarländischen Flüchtlingsrat wäre ein solcher Besuch ein Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung gegenüber den im Saarland lebenden Kurdinnen und Kurden. Darüber hinaus schlagen unsere Organisationen weitere vertrauensbildende Schritte vor:

 

1. Frau Bachmann wurde bereits auf dem Treffen schriftlich eingeladen, die Schirmherrschaft für ein Fußballturnier des FC Kandil Saarbrücken zu übernehmen. Der FC Kandil ist ein multiethnischer Fußballverein des KGZ und aktueller Spitzenreiter der Landesliga Süd.

 

2. Das KGZ wird zum nächsten Integrationsgipfel der Landesregierung eingeladen.

 

3. Anhörung im Innen- und im Sozialausschuss zur Situation der Kurdinnen und Kurden im Saarland mit Vertreter/innen des KGZ, der Aktion 3. Welt Saar und des Saarländischen Flüchtlingsrates.

 

„Bei Kurdinnen und Kurden erleben wir ein deutliches Missverhältnis zwischen gesellschaftlich eingeforderter Integration und ihrer staatlichen Verweigerung“, so Peter Nobert für den Saarländischen Flüchtlingsrat. „Verantwortlich dafür ist das absurde und überholte PKK-Verbot, mit der Konsequenz, dass Kurdinnen und Kurden die Einbürgerung oder die Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis verwehrt wird und ihre Demonstrationen und Versammlungen immer wieder eingeschränkt und kriminalisiert werden.“ Statt des Exekutierens eines überholten Verbotes brauche es eine deutliche innenpolitische Abrüstung und ein Ende der Kriminalisierung von Aktivitäten, die ein fester Bestandteil der demokratischen Kultur und Meinungsbildung seien.

 

Zum Hintergrund:

Gemeinsame Stellungnahme zur Absage von Tobias Hans

tinyurl.com/y79ny2cl

Aktuelle Veranstaltungen zu Themen wie Agrar, Hunger, Landwirtschaft, Ernährung etc. finden Sie bei ERNA goes fair.

Veranstaltungen

Fairer Handel – Ist eine bessere Welt käuflich? - Vortrag

Dießen am Ammersee, 30. Mai 2019, 19.30 Uhr

Lesung „Krauts & Rüben. Der letzte linke Kleingärtner“

DGB-Bildungswerk Bayern, München, 31. Mai 2019, 19 Uhr

Fairer Handel – Ist eine bessere Welt käuflich? - Seminar

DGB-Bildungswerk Bayern, München, 1.Juni 2019, 10.30 - 17 Uhr

Irgendwas mit Schule & Islam - Umgang mit Islam im Unterricht“

Vortrag mit Dr. Abdel-Hakim Ourghi, 13. Juni 2019, Saarbrücken

Lesung Gartenkolumne "Krauts & Rüben. Der letzte linke Kleingärtner"

Justus-LIebig-Universität, Gießen, 18. Juni 2019, 20 Uhr

Geschichte des islamischen Antisemitismus

Bamberg, 18. Juni 2019, Balthasar-Mehrzweckraum

Irgendwas mit Fußballfans - Bleiben mit Stadionverboten Bürgerrechte auf der Strecke?

Vortrag mit Angela Furmaniak - Rechtsanwältin, 27. Juni 2019 , 18 Uhr, Saarbrücken

Neuigkeiten

Sklavereiähnliche Bedingungen in der Orangenernte

Audio-Interview des Saarländischen Rundfunks mit dem Luxemburger Ethnologen Prof. Dr. Gilles...

"Wie im Saarland fair gehandelt wird"

SR-Bericht über Weltläden im Saarland

Agrarministerkonferenz 2019, Landau/Pfalz

„Land und Saatgut in Bauernhand“

Brüssel: Protestaktion gegen Europäische Agrarpolitik

Aktion 3. Welt Saar unterzeichnet gemeinsame Deklaration europäischer und afrikanischer Milchbauern

Saarland will weiter nach Afghanistan abschieben

Abschiebestopp statt harter Seehoferscher Linie

Für Bürgerrechte und gegen Islamismus

Kurdische Newroz-Demo in Saarbrücken, 20. März, 18 Uhr

Schulklasse zu Besuch im Weltladen

Warum weiden unsere Kühe in Paraguay und scheißen auf die Bauern im Senegal?

Falscher Gegensatz von "böser Agrarindustrie" und "guten Bauernhöfen"

Interview von Radio Corax mit Roland Röder, Aktion 3.Welt Saar, zur Agrardemo in Berlin

Rassistische Islamkritik ist ein Widerspruch

Eine Linke, die Islamkritik als rassistisch denunziert, verzichtet auf den universalistischen...

Soziale Teilhabe statt Anker-Zentrum Lebach

Pressekonferenz des Saarländischen Flüchtlingsrates zum 70. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der...

Bericht im Trierer Bistumsblatt Paulinus:

Zum 25. Jahrestag des PKK-Verbotes: In Deutschland verboten – in Luxemburg erlaubt

Zum 25. Jahrestag des PKK-Verbotes: In Deutschland verboten – in Luxemburg erlaubt

Gelungene Performance auf der Brücke zwischen Schengen und Perl

Unterschiede Christentum – Islam

Ein Arbeitspapier des Kompetenzzentrums Islamismus der Aktion 3.Welt Saar e.V.

"Eine bessere Welt ist nicht käuflich"

SR3-Interview mit Roland Röder von der Aktion 3. Welt Saar