Sie sind hier: Aktuelles

Die Aktion 3. Welt Saar veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen Flugschriften zu Themen, die es wert sind, genauer betrachtet zu werden.

Unsere undefinedaktuellen Flugschriften können Sie bei uns bestellen: Anruf oder undefinedE-Mail genügt.

Aktuelles

Pressemitteilung: Zusammenarbeit mit Islamisten beenden

Saarländische CDU-SPD-Regierung plant Abschiebung von Christen in die Türkei

Veröffentlicht am 05.10.2017

Pressemitteilung der Aktion 3. Welt Saar:
5.Oktober 2017 /  Nr.16

Zusammenarbeit mit Islamisten beenden

Saarländische CDU-SPD-Regierung plant Abschiebung von Christen in die Türkei  

„Die durch das Saarland geplante Abschiebung des kurdischen Christen Sadettin Celik und seiner Familie in die Türkei ist Kumpanei mit einem islamistischen Regime.“ So bewertet Klaus Blees von der Aktion 3.Welt Saar e.V. die trotz anderslautender Empfehlung der Härtefallkommission ergangene Entscheidung des saarländischen Innenministeriums.

Die Konsequenzen einer Abschiebung wären laut Blees fatal: „Die Familie kam vor knapp fünf Jahren nach Deutschland. Für den fünfjährigen Sohn und die in Deutschland geborene vierjährige Tochter ist die Türkei ein fremdes Land. Dem Vater drohen mehrere Jahre Gefängnis wegen angeblicher PKK-Verbindungen, anschließend würde er zwangsweise zum Militär eingezogen.“ Celik befürchte nicht ohne Grund, dann auch zum Töten von Kurden gezwungen zu werden.

Mit dieser Abschiebung liefert die saarländische CDU / SPD Regierung Christen an Islamisten aus, statt sie vor diesen zu schützen. So bekämpft man nicht Islamismus“, kritisiert Blees. Seit dem Amtsantritt von CDU-Innenminister Klaus Boullion vor drei Jahren habe sich die Zahl der Abschiebungen aus dem Saarland deutlich erhöht.

Die Aktion 3.Welt Saar fordert, die Entscheidung gegen die Familie Celik zurückzunehmen und den Celiks ein Aufenthaltsrecht zu gewähren. Darüber hinaus fordern wir einen generellen Abschiebstopp für die Türkei“, erklärt Blees. In der Türkei habe sich unter der Präsidentschaft Erdogans nach und nach eine autoritäre islamistische Regierung etabliert. „Kritische Journalisten und Oppositionelle sitzen im Gefängnis, Kurden sind zum Teil blutiger Verfolgung ausgesetzt. Wer dorthin Menschen abschiebt, unterstützt die islamisch begründete Unterdrückungspolitik“, betont Blees.

Hintergrundinformationen:

Hörfunkbericht des Saarländischen Rundfunks zur geplanten Abschiebung der Familie Celik, 29.09.2017 Opens external link in new window[mehr...]

Fernsehbericht des Saarländischen Rundfunks dazu, gleich zu Beginn des „aktuellen berichts“ vom 29.09.2017 Opens external link in new window[mehr...]
 
Ein UN-Bericht vom 10.3. dokumentiert die systematische Zerstörung kurdischer Dörfer sowie die Vertreibung  von 500.000 Kurden durch die Türkei
Tagesschau, 10.3.2017  Opens external link in new window[mehr...] , Die Zeit, 10.3.2017 Opens external link in new window[mehr...]

„Freiheit. Würde. Menschenrechte“ - Gemeinsame Erklärung der Aktion 3.Welt Saar e.V. und des Saarländischen Flüchtlingsrates e.V. zu den Verhaftungen von Politikern der kurdischen HDP in der Türkei Opens external link in new window[mehr...]


Aktuelle Veranstaltungen zu Themen wie Agrar, Hunger, Landwirtschaft, Ernährung etc. finden Sie bei ERNA goes fair.

Veranstaltungen

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Neuigkeiten

Schaffung von islamischem Gräberfeld in Merzig ist vorbildlich

Pressemitteilung der Aktion 3. Welt Saar vom 11.05.18

Keine Aufrüstung des Flüchtlingslagers Lebach zum „AnkER-Zentrum“

Pressemitteilung des Saarländischen Flüchtlingsrates

"Ein besserer Bauernhof ist nicht käuflich"

Gastbeitrag in bdm aktuell, Februar 2018

Flagge zeigen: Solidarität mit Afrin

Zu Newroz 2018 eine Erklärung der Aktion 3.Welt Saar und des Saarländischen Flüchtlingsrates

Bürgerrechte für Kurden statt Kriminalisierung

Eine Erklärung der Aktion 3.Welt Saar und des Saarländischen Flüchtlingsrates

Recht auf Familie kein Gnadenakt

TV Interview mit Roland Röder zum Familiennachzug

"Flüchtlingspolitik zieht Mauern hoch"

SR 3 Interview vom 17.01.2018

Bauernhof-Romantik und Konsumverzicht

Eine Kritik der Aktion 3.Welt Saar, Jungle World, 18.1.2018

"Kritik an der Organisation 'Transfair' - Für Greenwashing gefeiert"

taz. die tageszeitung", 16.10.17 und die "Saarbrücker Zeitung", 27.12.17 greifen unsere Kritik an...

"Chers amis allemands - Ein Jahr Charlie Hebdo auf Deutsch.“

Ein Kommentar von Roland Röder, Aktion 3.Welt Saar

"Lagerando.Saarland - Zeit für ein Paket?“

Saarländische Flüchtlingsrat präsentiert Großflächenplakate

Ortstermin Bauernhof

Problem: Müde Schüler – komplexes Thema

Falsche Freunde, Jungle World, 30.11.2017

Das Bündnis »Aufstehen gegen Rassismus« ruft zu Protesten gegen den AfD-Parteitag auf. Mit dabei...

Bauernhofbesichtigung für Kinder

Der Saarl. Rundfunk berichtete

Fairer Handel – Eine bessere Welt ist nicht im Ladenregal käuflich

Gewerkschaft NGG und Aktion 3.Welt Saar e.V. unterstützen CDU und SPD Initiative für ein faires...

Die AfD ist keine islamkritische Partei

Redebeitrag der Aktion 3.Welt Saar auf Gegenkundgebung zur AfD in Trier

Fairer Handel – Ist eine bessere Welt käuflich?

Schüler der PDG beschäftigen sich mit Fairem Handel