Sie sind hier: Aktuelles

Die Aktion 3. Welt Saar veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen Flugschriften zu Themen, die es wert sind, genauer betrachtet zu werden.

Unsere undefinedaktuellen Flugschriften können Sie bei uns bestellen: Anruf oder undefinedE-Mail genügt.

Aktuelles

Verein „Fair im Saarland FimS e.V." gegründet

„Fair“ gilt für Menschen und Waren

Veröffentlicht am 09.07.2020

Nachhaltigkeit: Neuer Verein „Fair im Saarland FimS e.V.“ will im Saarland die Entwicklung vorantreiben.

 

Pressemitteilung 09.07.2020

Unter dem Namen „Fair im Saarland FimS e.V.“ tritt ein Bündnis aus den Gewerkschaften ver.di und NGG, Netzwerk Entwicklungspolitik Saar (NES), dem BUND, der Aktion 3. Welt Saar e.V. und der Arbeitskammer an, die nachhaltige Entwicklung voranzubringen. Die Partner setzen auf gezielte Aufklärung und auf ein Umsteuern bei Konsum, Verhalten und Arbeit.

„Fair ist nicht gleich fair“, betont Holger Meuler, Vorstandsvorsitzender des neugegründeten Vereins. „Jeder kennt die Siegel und Labels, mit denen Waren ausgezeichnet werden und viele Menschen orientieren sich daran. Doch die Arbeit vieler Menschen hierzulande ist in vielen Branchen von mangelnder Mitbestimmung und schlechter Bezahlung geprägt.“ Wie sich die Arbeitsbedingungen der Angestellten, beispielsweise im Fleischverarbeitenden Gewerbe, gestalten, wurde kürzlich im Rahmen der Corona-Pandemie im Fall Tönnies bewusst.

„Sich mit dem Wort „nachhaltig“ zu schmücken ist einfach. Um sich nachhaltig mit einem Engagement entlang der drei DimensionenSoziales, Wirtschaft und Ökologie zu verhalten bedarf es aber mehr: Einem Miteinander, Transparenz und Fairness; sowohl im globalen Süden als auch im globalen Norden“, so der Vorstandsvorsitzende.

„Wenn man da auf eine nachhaltige Generationengerechtigkeit angesprochen wird, muss man erwidern: Es besteht Handlungsbedarf, wenn Nachhaltigkeit nicht nur eine Worthülse darstellen soll. Wir alle sind aufgefordert, heute und zukünftig für eine gerechtere, umweltverträgliche und faire Entwicklung einzutreten. Ansonsten endet das Thema Nachhaltigkeit spätestens bei den Beschäftigten, die Produkte produzieren und verkaufen.“

Der Verein will Arbeitnehmer*innen, Konsument*innen, Schüler*innen und Betrieben künftig Orientierung geben und sie bei einer angestrebten nachhaltigen Entwicklung unterstützen. Neben Nachhaltigkeitskriterien wie Klima- und Umweltverträglichkeit sind lokale und regionale Faktoren (wie etwa gute Arbeitsbedingungen), fester Bestandteil der Vereinsarbeit.

 

Vorstandsvorsitzender Holger Meuler

Stellv. Vorsitzender Christoph Hassel (BUND Landesverband Saar e.V.)

Weitere Vorstandsmitglieder:

Gabriele Ungers (Netzwerk Entwicklungspolitik Saarland )

Roland Röder (Aktion 3. Welt Saar e.V.)

Mark Baumeister (NGG –Region Saarland)

 

---

Zum Hintergrund siehe auch die Flugschrift der Aktion 3.Welt Saar:

Fairer Handel - Ist eine bessere Welt käuflich? (PDF)

 

Veranstaltungen

Keine News in dieser Ansicht.

Neuigkeiten

Weltladen ist göffnet

Öffnungszeiten im Corona-Lockdown:

Der Mythos Paul von Lettow-Vorbeck - Afrikabilder in Kinderbüchern

Beiträge der Aktion 3.Welt Saar in Saarbrücker Hefte 122

Geflüchtete im Lager Lebach bleiben durch die Corona-Pandemie besonders gefährdet

Saarländisches Innenministerium spielt die Gefahr herunter und redet die Situation schön

Jetzt neu – Der letzte linke Kleingärtner schreibt Gartenkolumne im ZAP

Er wurde zum Migranten und war heimatlos – ZAP sprang ein und bot Asyl

Feuerherdt gegen Feuerwerk: Wegen Corona auf Silvesterfeuerwerk verzichten – sich und seine Mitmenschen schützen

Innehalten, statt die Pandemie dazu benutzen, den alten „Brot statt Böller“ Aufruf mit...

Auswärtiges Amt blockiert systematisch das Recht auf Familie bei Geflüchteten aus Eritrea

Brandbrief an Heiko Maas: Saarländischer Flüchtlingsrat fordert Ende der restriktiven Praxis

Bye bye love - Abschiedsgrüße aus dem Garten.

Krauts und Rüben – Der letzte linke Kleingärtner, letzter Teil. Von Roland Röder

Klimakrise bedroht Fußball. Wir müssen handeln!

Neue Flugschrift der Aktion 3.Welt Saar e.V.

Staatsanwaltschaft Saarbrücken: Kein Strafverfahren wegen Weiterbetrieb des Lagers Lebach in Corona-Zeiten

Corona-Risiko in Flüchtlingslagern wie Hermeskeil oder Lebach bleibt unkalkulierbar

Zum Welternährungstag: Politik muss Hungernde unterstützen und einbeziehen, statt Konzerne zu hofieren

Bündnis fordert zum Welternährungstag radikale Kehrtwende, um Hunger bis 2030 zu beenden

Milch, billiger als Wasser

Beitrag der Aktion 3.Welt Saar e.V. in VERSORGERIN #127, September 2020

Endlich - im Mordfall Samuel Yeboah wird jetzt wegen Mord ermittelt

Interview mit Aktion 3.Welt Saar im Saarländischen Rundfunk

Nein zum Islamunterricht mit ultrakonservativen Verbänden

TV Interview mit Gertrud Selzer, Aktion 3.Welt Saar e.V.

Deutsche Unternehmen mehrheitlich beim Menschenrechtscheck durchgefallen

Pressemitteilung des Saar-Bündnises zur Initiative Lieferkettengesetz

60 Organisationen fordern: Zeit zum Umdenken

EU-Mercosur-Abkommen stoppen! 29.6.2020

Gemeinsamer Aufruf (29. Juni 2020)

Zeit zum Umdenken – EU-Mercosur-Abkommen stoppen!

Paul von Lettow Vorbeck - Ein Mythos zerbricht

SR-Podcast - Land & Leute, 15.03.2020, mit Unterstützung der Aktion 3.Welt Saar e.V.

Trotz Corona ein Grund zum Feiern: Der 75. Jahrestag der Befreiung – Sieg der Alliierten am 8.5.1945

NS-Erinnerungsarbeit auf neue Füße stellen: Positives Bekenntnis zu Israel und Projekte für...