Sie sind hier: Aktuelles

Die Aktion 3. Welt Saar veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen Flugschriften zu Themen, die es wert sind, genauer betrachtet zu werden.

Unsere undefinedaktuellen Flugschriften können Sie bei uns bestellen: Anruf oder undefinedE-Mail genügt.

Aktuelles

Ungewöhnliche Fair-Handels-Kooperation:

„legal & lecker“ – italienische Produkte von befreitem Mafialand im Weltladen Losheim

Veröffentlicht am 15.04.2021

Pressemitteilung der Aktion 3.Welt Saar e.V., 15. April 2021

„Unter dem Motto ‚legal & lecker‘ starten wir eine ungewöhnliche Fair-Handels-Kooperation und vertreiben italienische Weine und Feinkost von befreitem Mafialand.“ So beschreibt Gertrud Selzer die neueste Initiative des Weltladens der Aktion 3.Welt Saar e.V., ab sofort Produkte wie Weine, Pasta, Zitrusmarmeladen, Artischockencreme und mehr von Kooperativen aus Sizilien anzubieten. Das Besondere daran: Diese bewirtschaften ehemalige Mafialändereien und schaffen damit ihren Mitgliedern und der Region eine Perspektive jenseits von Schutz- und Erpressungsgeld.

„Die Vorstellung des Fairen Handels von einer gerechteren Welt ist universell und nicht auf den globalen Süden reduziert. Wir freuen uns, damit Menschen auf Sizilien zu unterstützen, eine mafiafreie Perspektive in einem legalen Lebensumfeld zu finden“, so Selzer. Ermöglicht wird dies durch zwei italienische Gesetze, die es dem Staat erlauben, Mafiamitglieder zu enteignen und das konfiszierte Land an zivile Organisationen zu übertragen. Neben hohen Sozial- und Umweltstandards stammen die Lebensmittel überwiegend aus kontrolliertem Bio-Anbau und werden auf Premiumniveau verarbeitet. Dazu gehört auch, sich gegen das System der Schwarzarbeit und die Ausbeutung so genannter „illegaler“ Flüchtlinge zu wenden.

Die italienische Fair-Handelsorganisation Altromercato hat mit der Marke „Solidale Italiano“ eine Produktlinie fair gehandelter italienischer Produkte eingeführt. Sie werden in Italien von sozial- und umweltverträglichen Landwirtschaftsbetrieben hergestellt, die nach den Prinzipien des Fairen Handels, wie sie die World Fair Trade Organisation (WFTO) formuliert hat, arbeiten. „Denn faire Handelsketten enden nicht vor den Toren Europas. Gerechtigkeit gibt es global oder gar nicht“, so Selzer. Mithilfe gerechterer Preise und langfristiger Partnerschaften soll auch hierzulande prekären Arbeitsbedingungen und Dumpingpreisen entgegengewirkt und bäuerliche landwirtschaftliche Strukturen erhalten und gestärkt werden. Der Gründer von Libera terra, Pater Don Luigi Ciotti, bringt es auf den Punkt: „Unsere Produkte sind mehr als nur Lebensmittel, sie sind ein Zeichen des Widerstandes gegen die Macht der Mafia.“

Informationen: Weltladen Losheim am See, Weiskirchener Str. 24, 66679 Losheim am See, 06872 / 9930-58;, www.a3wsaar.de, facebook: weltladena3ws, Instagram @weltladenlosheim. Öffnungszeiten: Do 15 -18Uhr, Sa 10 -12 Uhr. Das Weltladenteam arbeitet ehrenamtlich und freut sich über neue Mitarbeiter/innen.

Veranstaltungen

Keine News in dieser Ansicht.

Neuigkeiten

Die große Politik im Kleinen – Lernorte der Erinnerung

Neue Publikation zum NS in Merzig-Wadern erschienen

"Solidarität mit Israel"

Redebeitrag der Aktion 3.Welt Saar e.V. am 21.05.2021 in Saarbücken

Bürgerrechte & Fußballfans: Kritik an aktuellen Polizeiermittlungen gegen Fans des 1. FC Saarbrücken wegen Pyrotechnik

Für Gespräche zwischen Fußballfans, Polizei und Verbänden - Die Eskalation herunterfahren

Gentechnik muss auch in Zukunft strikt reguliert werden

Aktion 3. Welt Saar e.V. unterzeichnet Positionspapier

"Regional, gerecht, gut"

Vorstellung der Agrarbroschüre - Artikel in PAULINUS Nr. 15. 11. April 2021

Absage von kolonialismuskritischem Vortrag durch die Stadt Hannover ist feige

Aktion 3.Welt Saar e.V. hat in Niedersachsens Hauptstadt Ähnliches erlebt wie der Historiker Prof....

Abschied von Kitsch und Romantik

Neue Agrarbroschüre im Kuhstall vorgestellt

„Für Bürgerrechte – gegen Ausgrenzung und Kriminalisierung“ NEWROZ-Kundgebung, 20.3.2021

Redebeitrag des Saarländischen Flüchtlingsrates und der Aktion 3.Welt Saar

Sofortiger Abschiebestopp nach Afghanistan

Weiterer Abschiebeflug für den 09. März geplant

Saarland schiebt weiter nach Afghanistan ab

Afghanischer Geflüchteter aus Lebach soll heute abgeschoben werden

Weltladen ist göffnet

Öffnungszeiten im Corona-Lockdown:

Der Mythos Paul von Lettow-Vorbeck - Afrikabilder in Kinderbüchern

Beiträge der Aktion 3.Welt Saar in Saarbrücker Hefte 122

Geflüchtete im Lager Lebach bleiben durch die Corona-Pandemie besonders gefährdet

Saarländisches Innenministerium spielt die Gefahr herunter und redet die Situation schön

Jetzt neu – Der letzte linke Kleingärtner schreibt Gartenkolumne im ZAP

Er wurde zum Migranten und war heimatlos – ZAP sprang ein und bot Asyl

Feuerherdt gegen Feuerwerk: Wegen Corona auf Silvesterfeuerwerk verzichten – sich und seine Mitmenschen schützen

Innehalten, statt die Pandemie dazu benutzen, den alten „Brot statt Böller“ Aufruf mit...