Sie sind hier: Aktuelles

Die Aktion 3. Welt Saar veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen Flugschriften zu Themen, die es wert sind, genauer betrachtet zu werden.

Unsere undefinedaktuellen Flugschriften können Sie bei uns bestellen: Anruf oder undefinedE-Mail genügt.

Aktuelles

Weltladen bei Markt der Köstlichkeiten

Merzig, 21.9., 10-18 Uhr. Köstliche Kaffee-Verkostung und weitere Fair-Handels-Produkte zum Genießen.

Veröffentlicht am 22.06.2013

Unter dem Motto "Köstlich & fair" beteiligt sich der Weltladen der Aktion 3.Welt Saar mit einer Verkostung von Fair Handels Produkten am Markt der Köstlichkeiten in Merzig am Samstag, 21.9.2013, 10-18 Uhr, Fußgängerzone (Poststraße). Die Produkte aus fairem Handel werden ohne Kinderarbeit und ohne Gentechnik produziert und mit einem fairen Preis für die Produzenten in der 3.Welt bezahlt.

Dieses Jahr laden wir zu einer ganz besonderen Kaffee-Verkostung ein. Guatemala Atitlan Gourmetkaffee, ein 100 % reiner Arabica Kaffee. Im Hochland von Guatemala befindet sich eine der besten Kaffeeanbauregionen der Welt. Auch der Atilán-Kaffee aus biologischem Anbau zeigt sich von seiner besten Seite. Ein vollmundiges, reiches Aroma mit einer leichten Fruchtsäure und einer feinen Kakaonote machen den Kaffee zu einem echten Geschmackserlebnis.
Nach dem Ende des über 30 Jahre andauernden Bürgerkrieges in Guatemala, entschied sich eine aus Santiago Atitlan stammende Gruppe von Ex-Guerilleros für einen Neuanfang mit einer gemeinsamen Kooperative. Damit sollten die Ideale, für die sie einst gekämpft hatten, in einem zivilen Leben weitergeführt werden.
Die Organisation, die sie dafür gründeten, nannten sie Asociacion Maya Nuevo Sembrador Integral (AMNSI). Dies bedeutet in etwa: “Vereinigung der neuen organisch arbeitenden Maya-Landwirte“. Nach intensiver Diskussion entschied sich die Kooperative, den Kaffee-Anbau als langfristige Aktivität zu verfolgen. Mit der 1999 schließlich offiziell gegründeten Kooperative sollen nicht nur die heute rund 60 Mitgliedsfamilien eine neue Lebensgrundlage erhalten, sondern gleichfalls auch ein Beitrag für die Unterstützung der gesamten Gemeinde Santiago Atitlan geleistet werden.
AMNSI engagiert sich darüber hinaus aber auch in anderen Bereichen des politischen und sozialen Lebens der Gemeinde. So startete AMNSI bereits im Mai 1997 die Initiative „Schule ohne Wände“, dessen Ziel es war, die Alphabetisierung im ländlichen Raum voranzutreiben. Später verhalf AMNSI Kindern der Kooperative mit kleinen Bildungsstipendien zu einer allgemeinen Schulbildung. Auch ein Mikrokreditprogramm zählt zu den Maßnahmen, durch die die Kooperative versucht, die Menschen wirtschaftlich zu unterstützen.

 

Mit Unterstützung von:

    

Veranstaltungen

Keine News in dieser Ansicht.

Neuigkeiten

Die große Politik im Kleinen – Lernorte der Erinnerung

Neue Publikation zum NS in Merzig-Wadern erschienen

"Solidarität mit Israel"

Redebeitrag der Aktion 3.Welt Saar e.V. am 21.05.2021 in Saarbücken

Bürgerrechte & Fußballfans: Kritik an aktuellen Polizeiermittlungen gegen Fans des 1. FC Saarbrücken wegen Pyrotechnik

Für Gespräche zwischen Fußballfans, Polizei und Verbänden - Die Eskalation herunterfahren

Gentechnik muss auch in Zukunft strikt reguliert werden

Aktion 3. Welt Saar e.V. unterzeichnet Positionspapier

Ungewöhnliche Fair-Handels-Kooperation:

„legal & lecker“ – italienische Produkte von befreitem Mafialand im Weltladen Losheim

"Regional, gerecht, gut"

Vorstellung der Agrarbroschüre - Artikel in PAULINUS Nr. 15. 11. April 2021

Absage von kolonialismuskritischem Vortrag durch die Stadt Hannover ist feige

Aktion 3.Welt Saar e.V. hat in Niedersachsens Hauptstadt Ähnliches erlebt wie der Historiker Prof....

Abschied von Kitsch und Romantik

Neue Agrarbroschüre im Kuhstall vorgestellt

„Für Bürgerrechte – gegen Ausgrenzung und Kriminalisierung“ NEWROZ-Kundgebung, 20.3.2021

Redebeitrag des Saarländischen Flüchtlingsrates und der Aktion 3.Welt Saar

Sofortiger Abschiebestopp nach Afghanistan

Weiterer Abschiebeflug für den 09. März geplant

Saarland schiebt weiter nach Afghanistan ab

Afghanischer Geflüchteter aus Lebach soll heute abgeschoben werden

Weltladen ist göffnet

Öffnungszeiten im Corona-Lockdown:

Der Mythos Paul von Lettow-Vorbeck - Afrikabilder in Kinderbüchern

Beiträge der Aktion 3.Welt Saar in Saarbrücker Hefte 122

Geflüchtete im Lager Lebach bleiben durch die Corona-Pandemie besonders gefährdet

Saarländisches Innenministerium spielt die Gefahr herunter und redet die Situation schön

Jetzt neu – Der letzte linke Kleingärtner schreibt Gartenkolumne im ZAP

Er wurde zum Migranten und war heimatlos – ZAP sprang ein und bot Asyl