Sie sind hier: Aktuelles

Die Aktion 3. Welt Saar veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen Flugschriften zu Themen, die es wert sind, genauer betrachtet zu werden.

Unsere undefinedaktuellen Flugschriften können Sie bei uns bestellen: Anruf oder undefinedE-Mail genügt.

Aktuelles

Hofbesichtigung Wahlbacher Hof (SoLaWi)

Aktion 3. Welt Saar lädt ein: 23. März, 16 Uhr

Veröffentlicht am 23.03.2018

Opens internal link in current windowHier geht es zur Bildgalerie der Hofbesichtigung.

Wahlbacher Hof bei Contwig (Nähe Zweibrücken)

Freitag, 23. März 2018, 16 h

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Anmeldungen bitte im Büro der Aktion 3. Welt Saar per Mail oder per Telefon.

Wir laden ein zur Hofbesichtigung eines Bauernhofes, der „Solidarische LandWirtschaft (SoLaWi)“ betreibt. Das Konzept SoLaWi bedeutet, dass die Landwirtschaft - nicht das einzelne Lebensmittel – finanziert wird: mehrere Privat-Haushalte (Mitglieder) finanzieren die Kosten des landwirtschaft-lichen Betriebs vor. Im Gegenzug  erhalten sie dessen Ernteertrag. Dieses Konzept wird auf ca. 150 Höfen in Deutschland gelebt und erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Der Wahlbacher Hof liegt bei Contwig in der Nähe von Pirmasens. Angebaut werden 40 Gemüsearten, neue und alte Kartoffelsorten, Kräuter und Blumen, Erdbeeren und Streuobst (Saft). Der Hof bietet Tiere (Schweine, Hühner und Rinder) sowie Gewächshäuser und Felder und einen Verteiler-raum für die Produkte.
Die Führung auf dem Wahlbacher Hof gestaltet KRISTIN HENTSCHEL, die sowohl auf diesem Hof arbeitet wie auch in unserem Agrarprojekt ERNA goes fair – Für eine Faire Landwirtschaft weltweit“.
 
KRISTIN HENTSCHEL wird das Konzept der „Solidarischen LandWirtschaft (SoLaWi)“ vorstellen und mit uns die Frage diskutieren, inwiefern sie eine Alternative ist zur Landwirtschaft  nach dem Motto „Wachse oder weiche“. Und SoLaWi findet natürlich nicht außerhalb des Marktes statt, weswegen sie auch von seinen Launen und derjenigen von uns VerbraucherInnen heimgesucht wird. Die Moden ändern sich, mal ist dieses angesagt, mal ist jenes hip.

Veranstalterin ist das Agrarprojekt der Aktion 3.Welt Saar e.V. „ERNA goes Fair – Für eine Faire Landwirtschaft weltweit“


Wer Mitfahrgelegenheiten wünscht oder anbietet, soll uns dies mitteilen. Anreisebeschreibung: Opens external link in new windowhttps://www.wahlbacherhof.org/kontakt/anfahrtsbeschreibung

Hier geht es zur Einladung als PDF.




Mit freundlicher Unterstützung des:

Die Durchführung dieser Veranstaltung wurde mit unterstützt von der Regionalpromotorenstelle Saar-West, die bei der Aktion 3.Welt Saar angesiedelt ist. Mehr Infos: http://www.nes-web.de/promotorenprogramm/

Das Promotorenprogramm wird gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des



Gefördert vom Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes



In Kooperation mit dem Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V.



Im Rahmen des Eine Welt PromotorInnenprogramms im Saarland

 

Veranstaltungen

Frühlings- und Osterwochen im Weltladen 20.3. bis 3.4.

Fair gehandeltes Kunsthandwerk und Lebensmittel aus aller Welt

Neuigkeiten

Ungewöhnliche Fair-Handels-Kooperation:

„legal & lecker“ – italienische Produkte von befreitem Mafialand im Weltladen Losheim

Regional, gerecht, gut

Vorstellung der Agrarbroschüre - Artikel in PAULINUS Nr. 15. 11. April 2021

Absage von kolonialismuskritischem Vortrag durch die Stadt Hannover ist feige

Aktion 3.Welt Saar e.V. hat in Niedersachsens Hauptstadt Ähnliches erlebt wie der Historiker Prof....

Abschied von Kitsch und Romantik

Neue Agrarbroschüre im Kuhstall vorgestellt

„Für Bürgerrechte – gegen Ausgrenzung und Kriminalisierung“ NEWROZ-Kundgebung, 20.3.2021

Redebeitrag des Saarländischen Flüchtlingsrates und der Aktion 3.Welt Saar

Sofortiger Abschiebestopp nach Afghanistan

Weiterer Abschiebeflug für den 09. März geplant

Saarland schiebt weiter nach Afghanistan ab

Afghanischer Geflüchteter aus Lebach soll heute abgeschoben werden

Weltladen ist göffnet

Öffnungszeiten im Corona-Lockdown:

Der Mythos Paul von Lettow-Vorbeck - Afrikabilder in Kinderbüchern

Beiträge der Aktion 3.Welt Saar in Saarbrücker Hefte 122

Geflüchtete im Lager Lebach bleiben durch die Corona-Pandemie besonders gefährdet

Saarländisches Innenministerium spielt die Gefahr herunter und redet die Situation schön

Jetzt neu – Der letzte linke Kleingärtner schreibt Gartenkolumne im ZAP

Er wurde zum Migranten und war heimatlos – ZAP sprang ein und bot Asyl

Feuerherdt gegen Feuerwerk: Wegen Corona auf Silvesterfeuerwerk verzichten – sich und seine Mitmenschen schützen

Innehalten, statt die Pandemie dazu benutzen, den alten „Brot statt Böller“ Aufruf mit...

Auswärtiges Amt blockiert systematisch das Recht auf Familie bei Geflüchteten aus Eritrea

Brandbrief an Heiko Maas: Saarländischer Flüchtlingsrat fordert Ende der restriktiven Praxis

Bye bye love - Abschiedsgrüße aus dem Garten.

Krauts und Rüben – Der letzte linke Kleingärtner, letzter Teil. Von Roland Röder