Sie sind hier: Aktuelles

Die Aktion 3. Welt Saar veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen Flugschriften zu Themen, die es wert sind, genauer betrachtet zu werden.

Unsere undefinedaktuellen Flugschriften können Sie bei uns bestellen: Anruf oder undefinedE-Mail genügt.

Aktuelles

Einladung zur öffentlichen Präsentation der Publikation „Gegen das Vergessen Orte des NS –Terrors und Widerstandes im Saarpfalz–Kreis“ (Hg. Aktion 3.Welt Saar e.V.)

Donnerstag, 13. Februar 2020, 18 Uhr, Landratsamt Homburg, Sitzungssaal, Am Forum 1, 66424 Homburg

Veröffentlicht am 28.01.2020

Hier geht es zur

 

Broschüre

 

 

Hier geht es zur Bildgalerie der Präsentation

 

Begrüßung

Dr. Theophil Gallo – Landrat, Saarpfalz-Kreis


Grußworte

Michael Forster – Bürgermeister, Kreis- und Universitätsstadt Homburg

Stephan Kolling – Staatssekretär, Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie


Präsentation

Dr. Wolfgang Johann – Aktion 3.Welt Saar e.V.

 

Wann vergeht die Vergangenheit? Wieso kann es keinen ‚Schlussstrich‘ geben? Die 28 seitige Publikation (Auflage 12.000 Ex.)  geht implizit auch diesen Fragen nach. Sie wurde von der Aktion 3.Welt Saar e.V. erstellt und wird kostenlos abgegeben. Ein Anliegen der Publikation ist es, Täter und Opfer zu benennen, sowie exemplarische Orte des nationalsozialistischen Terrors und des Widerstandes im Saarpfalz – Kreis zu zeigen und als Lernorte für Geschichte erfahrbar zu machen. Darüber hinaus macht sie Handlungsvorschläge zum Umgang mit der zweiten Geschichte des Nationalsozialismus heute, enthält unveröffentlichte historische Aufnahmen und richtet sich auch an Menschen, die bisher wenig mit dem Thema vertraut sind. Das saarländische Sozialministerium unterstützt die Herausgabe. Ähnliche Publikationen der Aktion 3.Welt Saar e.V. stellen analog die Landkreise St. Wendel, Saarlouis und Merzig-Wadern vor. In der Redaktion haben ehrenamtlich mitgewirkt: Dr. Fabian Trinkaus – Historiker und Lehrbeauftragter an der Universität des Saarlandes,  Hans-Joseph Britz – Stadtarchiv Homburg sowie Dr. Wolfgang Johann und Roland Röder – beide Aktion 3.Welt Saar e.V.

Wir bitten um Anmeldung unter petra.simon@homburg.de, 06841 / 101 808 und freuen uns, Sie am 13. Februar, begrüßen zu können.


Dr. Theophil Gallo     

Landrat

Saarpfalz-Kreis  Michael Forster

Bürgermeister

Kreis- und Universitätsstadt Homburg   Dr. Wolfgang Johann

Aktion 3.Welt Saar e.V. Bei der Veranstaltung können Broschüren auch in größerer Anzahl zur öffentlichen Auslage und Weitergabe mitgenommen werden. Eine gemeinsame Veranstaltung von: Aktion 3.Welt Saar e.V.

Saar-Pfalz-KreisKreis- und Universitätsstadt Homburg


mit Unterstützung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie. Für den Inhalt ist ausschließlich die Herausgeberin verantwortlich. 

 

Neuigkeiten

Staatsanwaltschaft Saarbrücken: Kein Strafverfahren wegen Weiterbetrieb des Lagers Lebach in Corona-Zeiten

Corona-Risiko in Flüchtlingslagern wie Hermeskeil oder Lebach bleibt unkalkulierbar

Zum Welternährungstag: Politik muss Hungernde unterstützen und einbeziehen, statt Konzerne zu hofieren

Bündnis fordert zum Welternährungstag radikale Kehrtwende, um Hunger bis 2030 zu beenden

Milch, billiger als Wasser

Beitrag der Aktion 3.Welt Saar e.V. in VERSORGERIN #127, September 2020

Endlich - im Mordfall Samuel Yeboah wird jetzt wegen Mord ermittelt

Interview mit Aktion 3.Welt Saar im Saarländischen Rundfunk

Nein zum Islamunterricht mit ultrakonservativen Verbänden

TV Interview mit Gertrud Selzer, Aktion 3.Welt Saar e.V.

Deutsche Unternehmen mehrheitlich beim Menschenrechtscheck durchgefallen

Pressemitteilung des Saar-Bündnises zur Initiative Lieferkettengesetz

Verein „Fair im Saarland FimS e.V." gegründet

„Fair“ gilt für Menschen und Waren

60 Organisationen fordern: Zeit zum Umdenken

EU-Mercosur-Abkommen stoppen! 29.6.2020

Gemeinsamer Aufruf (29. Juni 2020)

Zeit zum Umdenken – EU-Mercosur-Abkommen stoppen!

Paul von Lettow Vorbeck - Ein Mythos zerbricht

SR-Podcast - Land & Leute, 15.03.2020, mit Unterstützung der Aktion 3.Welt Saar e.V.

Trotz Corona ein Grund zum Feiern: Der 75. Jahrestag der Befreiung – Sieg der Alliierten am 8.5.1945

NS-Erinnerungsarbeit auf neue Füße stellen: Positives Bekenntnis zu Israel und Projekte für...

Saarländischer Flüchtlingsrat e.V. stellt Strafanzeige gegen Innenminister Klaus Bouillon und andere wegen Weiterbetrieb des Lagers Lebach

Verdacht auf Verstöße gegen die saarländische Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie sowie...

Kulturrelativismus von Amts wegen: Zielvereinbarungen des Landes Rheinland-Pfalz mit Islamverbänden stärken Islamisten und Ultrakonservative

Verträge mit DITIB ermöglichen Erdogan Einfluss auf Bildungsinstitutionen der Bundesrepublik...

Lager Lebach ist Massenveranstaltung für Flüchtlinge

Zügige Unterbringung der Geflüchteten in Kommunen

Faire Bio-Bananen in Losheim und Wahlen: "Wir wissen, dass es auch anders geht"

Saarbrücker Zeitung über die Kooperation von Nachbarschaftsmarkt Multi Koppes in Wahlen und...

Corona-Krise: Flüchtlinge nicht vergessen

Absurdes Saarland: 1300 Menschen auf engstem Raum Unterbringung im Lager Lebach nicht mehr zu...

Zum kurdischen Neujahrsfest Newroz 21.3.2020:

Sieben Argumente gegen das PKK-Verbot Für Bürgerrechte - gegen Kriminalisierung

Gesicht zeigen: Für Bürgerrechte - gegen Kriminalisierung

Statements gegen das PKK-Verbot auf facebook