"Warum gibt es Antisemitismus unter Muslimen und wie lässt er sich überwinden?"

Vortrag mit Ahmad Mansour am 27.10.21 in Trier

Ahmad Mansour

Mittwoch, 27. Oktober, um 19 Uhr in den Viehmarktthermen in Trier

Vortrag im Rahmen der Auftaktveranstaltung der 9. Israelischen Kulturtage der DIG Trier

Eine Veranstaltung der Deutsch-Israelischen Gesellschaft Trier in Zusammenarbeit mit der Aktion 3.Welt Saar.

Hier geht es zum Grußwort von Roland Röder, Geschäftsführer der Aktion 3. Welt Saar e.V.

Ahmad Mansour ist Muslim und gebürtiger Israeli. Er lebt seit mehr als 14 Jahren in Deutschland, wo er sich vor allem in Projekten und Initiativen gegen Antisemitismus und Islamismus und für die Förderung von Demokratie und Toleranz einsetzt. Er war bis Ende 2017 Vorsitzender Sprecher des Muslimischen Forums Deutschland e.V. und bis 2017 Programmdirektor bei der European Foundation for Democracy in Brüssel. Er hat verschiedene Preise erhalten, unter anderem als erster Muslim die Josef-Neuberger-Medaille der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf.

Mehr Informationen zur DIG Trier und dem gesamten Programm der 9. Israelischen Kulturtagen gibt es hier

Ahmad Mansour war übrigens bereits Gast der Aktion 3.Welt Saar. Im Februar 2016 referierte er vor 250 Menschen auf unserer Veranstaltung im saarländischen Kultusministerium. Damals mit von der Partie: sechs Personenschützer vom LKA Berlin, Sprengstoffspürhund LKA Saarland. Auch aktuell wird er wohl wieder Personenschützer dabei haben.
Mehr Infos zu der Veranstaltung 2016 gibt es hier.


Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Grußwort von Roland Röder, Aktion 3.Welt Saar e.V. bei der Veranstaltung mit Ahmad Mansour ,…

Weiterlesen

Anlässlich der Kundgebung „Solidarität mit Israel“ am 21.5. in Saarbrücken hat neben unserem…

Weiterlesen

Redebeitrag der Aktion 3.Welt Saar e.V. am 21.05.2021 in Saarbücken

Weiterlesen