Irgendwas mit Entwicklungshilfe - Film „Süßes Gift – Hilfe als Geschäft“

Diskussion mit Regisseur Peter Heller, 3. Juni, Saarbrücken


Freitag, 3.Juni 2016, 20 Uhr

Saarbrücken, Filmhaus, Mainzer Str. 8

Film „Süßes Gift – Hilfe als Geschäft“ (89min., D, 2012)

Diskussion mit Regisseur Peter Heller

Moderation: Roland Röder, Aktion 3.Welt Saar


Vom 2. Juni – 8. Juni laufen Filmhaus Saarbrücken abwechselnd um 19.30 Uhr die Filme „Süßes Gift“ und „Tödliche Hilfe“ (99min, 2013) von Raoul Peck über das Hilfsdesaster nach dem Erdbeben in Haiti von 2010.

50 Jahre Entwicklungshilfe, 1.000 Mrd. US-Dollar Hilfsgelder für Afrika. Aber warum gibt es keinen Entwicklungsschub und warum stehen die Länder mit dem größten Förderanteil heute schlechter da als am Ende der Kolonialzeit vor 50 Jahren? Die Filmemacher Peter Heller und Raoul Peck (Haiti) schauen seit Jahrzehnten hinter die Kulissen des Hilfsbusiness von Staat, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Der Film „Süßes Gift-Hilfe als Geschäft“ von Peter Heller fragt, ob Hilfe Abhängigkeit und Lethargie schafft? Diesem Tabu geht der Autor mit eindrucksvollen Bildern und Aussagen von AfrikanerInnen in drei Fallstudien nach. Raoul Peck zeigt in seinem Film „Tödliche Hilfe“ wie sich Hilfsorganisationen nach dem verheerenden Erdbeben auf Haiti von 2010 mit 230.000(!) Toten vor allem selbst finanzieren. Ihnen sind die Bedürfnisse der Notleidenden egal. Hilfe ist zu einem Geschäft geworden und zu „humanitärer Pornografie“. Und Entwicklungshelfer haben Interessen und sind nicht nur gute Menschen.

 

Hier geht es zum Trailer von „Süßes Gift“ von Peter Heller und hier zum Trailer von „Tödliche Hilfe“ von Raoul Peck.

"Offener Brief an Afrika - Entwicklungshelfer nach Deutschland senden“
Wer entwickelt hier eigentlich wen? Diese Frage stellte die Aktion 3.Welt Saar in einem offenen Brief an Afrika. Und sorgte damit beim Deutschen Entwicklungstag im Mai 2013 in Saarbrücken für etwas Aufruhr. Hier geht es zum Brief und den Reaktionen.



Die Aktion 3.Welt Saar hat 2014 die Flugschrift „Vorsicht, die Helfer kommen! NGOs zwischen Hilfe und Hilfsbusiness – in Palästina und anderswo“ publiziert, die sich kritisch mit dem staatlichen und dem NGO-Hilfsbusiness beschäftigt. Dort schlägt sie ein Hilfs-Moratorium vor: Davon ausgenommen wäre Katastrophenhilfe. Die Aktion 3.Welt Saar hat kein Projekt in der 3.Welt, weil sie sich nicht anmaßt, andere Menschen über Tausende Kilometer hinweg zu entwickeln.

Veranstalterin: Aktion 3. Welt Saar

     

mit Unterstützung

und aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst.

Warum überhaupt die Reihe „Irgendwas mit ……“?

Wer Veranstaltungen organisiert, kennt das Problem: Man möchte einen Vortrag, Workshop, Event ... machen zu einem Thema X. Auf die klugscheißerische Frage “Und wie sollen wir das Teil denn nun nennen?” fällt einem nur ein: “Na ja, “Irgendwas mit XY” halt.” Genau so ging es uns. Und jetzt haben wir aus der Not eine Tugend gemacht und die “Irgendwas mit ....” Reihe aus der Taufe gehoben. Es ist die vierte Veranstaltung in dieser Reihe. Wir erlauben uns den Luxus, uns mit diesem leicht ironisierenden Unterton selbst etwas auf die Schippe zu nehmen. Das Publikum ist eingeladen, zu prüfen ob es gelingt, die goldene Mitte zwischen ernst & völlig abgedreht zu finden.

Bisher gab es 6x “Irgendwas mit …”

<link tinyurl.com/k6rm5yt _blank external-link-new-window>26. April 2015, </link>

<link tinyurl.com/k6rm5yt _blank external-link-new-window>“Irgendwas mit Politik – Warum Runde Tische nix taugen und online-Petitionen für die Katz sind”, mit Elke Wittich</link>



<link tinyurl.com/ps9na6p _blank external-link-new-window>3. Juni 2015: </link>

<link tinyurl.com/ps9na6p _blank external-link-new-window>„Irgendwas mit Verschwörung- Wie obskure Theorien den Kopf entlasten“ mit Jörg Bergstedt</link>



<link tinyurl.com/omp6w7d _blank external-link-new-window>5. Oktober 2015 „</link>

<link tinyurl.com/omp6w7d _blank external-link-new-window>Irgendwas mit Afrika – Afrikanische Visionäre im Portrait“ mit Dr. Moustapha Diall</link>o

<link 206 - internal-link>11. Februar 2016 "Irgendwas mit Islam - Muslimischer Antisemitismus und Gegenstrategien" mit Ahmad Mansour </link>

<link www.a3wsaar.de/aktuelles/details/d/2016/04/21/irgendwas-mit-fussball-ich-pfeife-aus-dem-leben-eines-amateurschiedsrichters/ _blank external-link-new-window>21. April 2016:

Irgendwas mit Fußball - „Ich pfeife – aus dem Leben eines Amateurschiedsrichters“ Lesung mit Christoph Schröder</link>

<link www.a3wsaar.de/aktuelles/details/d/2016/05/12/irgendwas-mit-ns-erinnerung-film-und-diskussion-triumph-des-guten-willens-kopie-1/ _blank external-link-new-window>12. Mai 2016: Irgendwas mit NS Erinnerung – Film: „Triumph des guten Willens“. Ein politisches Portrait über Eike Geisel</link>

Weitere Themen sind in Vorbereitung.


Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Innehalten, statt die Pandemie dazu benutzen, den alten „Brot statt Böller“ Aufruf mit…

Weiterlesen

Corona-Risiko in Flüchtlingslagern wie Hermeskeil oder Lebach bleibt unkalkulierbar

Weiterlesen

mit Max Gerlach und tonnenweise Material, 12. Juni, 19 h, Saarbrücken

Weiterlesen