Vorsicht die Helfer kommen - Projekte zwischen Hilfe und Hilfsbusiness, 9.Juni, Neunkirchen

Vortrag mit Diskussion von Gertrud Selzer, Aktion 3.Welt Saar

Neunkirchen
Dienstag, 9.Juni 2015
Katholische Familienbildungsstätte
Marienstraße 5
66538 Neunkirchen/Saar

Kosten: 2 Euro

Veranstalterin: <link www.fbs-nk.de _blank external-link-new-window>

Opens external link in new windowKatholische Familienbildungsstätte</link>

NGOs sind in vielen Teilen der Welt tätig. Mit Spendengeldern und sonstigen Zuweisungen bauen sie Straßen, Häuser, unterstützen Organisationen, verteilen Aufträge und leisten Hilfe. Dabei verfolgen sie auch politische Ziele, die nicht auf direkte Hilfe ausgerichtet sind. So legitim es ist, das Handeln von Regierungen und Unternehmen unter die Lupe zu nehmen, so legitim ist dies auch für NGOs. Die NGO-Dichte in den palästinensischen Gebieten ist weltweit am höchsten, obwohl es auf der Welt weitaus schlimmere Krisengebiete gibt. Die Referentin beschäftigt sich mit den Zielen der NGOs in palästinensischen Gebieten, der Motivation ihrer Mitarbeiter und ihrer Finanzierung. Und sie stellt die Frage: Könnte es sein, dass manche NGOs aus finanziellen (Arbeitsplatzsicherung) oder ideologischen Gründen eher an einer Fortsetzung des Konflikts als an dessen Beilegung interessiert sind?

Die Aktion 3.Welt Saar hat kein Projekt in der so genannten 3.Welt, weil sie nicht andere entwickeln möchte. Gleichzeitig ist ihr aber dieser Teil der Welt nicht egal, denn die Politik hier hat direkte Auswirkungen auf die 3.Welt. Deshalb heißt ihr Entwicklungsland  Deutschland.

<link file:5548 _blank>Zum Thema des Vortrags erschien Anfang 2014 die vierseitige Flugschrift „Vorsicht, die Helfer kommen!“.</link>

Mit freundlicher Unterstützung von:

 

 


Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Innehalten, statt die Pandemie dazu benutzen, den alten „Brot statt Böller“ Aufruf mit…

Weiterlesen

Corona-Risiko in Flüchtlingslagern wie Hermeskeil oder Lebach bleibt unkalkulierbar

Weiterlesen

mit Max Gerlach und tonnenweise Material, 12. Juni, 19 h, Saarbrücken

Weiterlesen