Hilfsbusiness und NGOs

Unsere Position zum Thema Hilfsbusiness und NGO's

Entwicklungsvorstellungen - Das Ende der Geschichte hat noch nicht begonnen

Wir haben bewusst kein Projekt in der so genannten 3. Welt, weil wir uns nicht anmaßen, andere über tausende Kilometer hinweg zu entwickeln; auch nicht gutgemeint, wie es Nicht-Regierungsorganisationen (NGOs) und staatliche Stellen gerne tun. Vielleicht täte hier ein Projekte-Moratorium gut; mit Ausnahme der Katastrophenhilfe. Stattdessen entwickeln wir Deutschland, ohne dabei den globalen Blick zu verlieren. Denn wie wir hier leben, wie viele Ressourcen wir verbrauchen, entscheidet mit darüber, wie und ob andere im globalen Süden leben. „Welches afrikanische Land hat eigentlich ein Ministerium zur Entwicklung von Europa?“

Wir sind auf der Suche: Hinter allem, was Menschen tun – Industrie, Landwirtschaft, Energie, Verkehr, Wohnen, Parlamente, NGOs, Migration etc. – steckt eine bestimmte Vorstellung von Entwicklung. Uns treibt die Frage um, in welcher Gesellschaft wir leben wollen sowie was und wie wir produzieren wollen. „Unsere“ Marktwirtschaft gibt es systembedingt nicht ohne Wachstum und Überproduktion. Dies ist nicht die Entscheidung von Einzelnen. Deshalb ist das Reden von nachhaltiger Marktwirtschaft eine schöne Seifenblase oder Orwellscher „Neusprech“.

Mehr nicht.

Bei unserem Einsatz für eine bessere Welt tragen wir die Französische Revolution (z.B. die ,Verschwörung der Gleichen‘) , die die soziale Frage und immerhin in zarten Ansätzen die Gleichheit der Geschlechter auf die Agenda gesetzt hat, sowie die Errungenschaften der Aufklärung im Herzen. Und dazu gehört für uns der Vorrang der individuellen Freiheit vor der kollektiven Identität sowie die wunderschöne Haltung von Hannah Arendt, die für jeden Menschen auf der Welt „das Recht, Rechte zu haben“ einforderte.

Wir dokumentieren den Beitrag, der Ende Februar 2014 in Saarbrücken, vorgetragen wurde als Audiodatei

Weiterlesen

"This land is your land, this land is my land…..this land was made for you and me"

Weiterlesen

NGOs zwischen Hilfe und Hilfsbusiness – in Palästina und anderswo. Vorschlag für Projekte-Moratorium.

Weiterlesen

Die Veranstaltung "Zivilgesellschaftliches Engagement und Partizipation" am 15. bis 16. November 2013 findet nicht statt.

Weiterlesen

Audiostream von Norbert Trenkles Vortrag in Trier

Weiterlesen

von Aktion 3.Welt Saar und dem Saarländischem Flüchtlingsrat

Weiterlesen

„Kein Projekt in der 3.Welt – Entwicklungsland Deutschland“.

Weiterlesen

Di, 15. Jan 2013, 20 Uhr, Fellenbergmühle Merzig

Weiterlesen