Ist die Mali-Intervention Frankreichs sinnvoll oder alte Kolonialpolitik?

"Krieg, Uran und Jihadisten" von Klaus Blees, Jungle World, 31.1.2013

Wie soll man mit Islamisten umgehen, wenn Sie, wie im Falle Malis, die Staatsgewalt ergreifen wollen: Ist eine Militärintervention Frankreichs ein emanzipatorischer Akt oder die Fortsetzung von Kolonialpolitik? Klaus Blees von der Aktion 3.Welt Saar hat dazu in der Wochenzeitung Jungle World (31.Januar 2013, Nr.5) einen Kommentar veröffentlicht und meint unter anderem:

"Den Krieg in Mali hat nicht Frankreich angezettelt, und der Bevölkerung der von den Islamisten kontrollierten Gebiete kann nicht durch den Dialog mit ihren Peinigern geholfen werden, sondern nur durch deren militärische Niederlage."

<link jungle-world.com/artikel/2013/05/47059.html _blank>Weiter mit "Krieg, Uran und Jihadisten" geht's auf den Seiten der Jungle World...</link>


Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Es berichten die Zeitungen der GEW sowie der saarländischen Arbeitkammer

 

Weiterlesen

Über 100 Besucher:innen haben uns am 18. September'22 im eigenen Haus zum 40. gratuliert.…

Weiterlesen

ZEIT-Artikel vom 19.9.22 zu Samuel Yeboah, in dem die Aktion 3.Welt Saar ausführlich zitiert wird.

Weiterlesen