Einladung zur öffentlichen Präsentation der Publikation „Gegen das Vergessen Orte des NS –Terrors und Widerstandes im Saarpfalz–Kreis“ (Hg. Aktion 3.Welt Saar e.V.)

Donnerstag, 13. Februar 2020, 18 Uhr, Landratsamt Homburg, Sitzungssaal,

Am Forum 1, 66424 Homburg

 

Hier geht es zur Broschüre

 

 

 

 

 

 

 

Hier geht es zur Bildgalerie der Präsentation

Begrüßung
Dr. Theophil Gallo – Landrat, Saarpfalz-Kreis

Grußworte
Michael Forster – Bürgermeister, Kreis- und Universitätsstadt Homburg
Stephan Kolling – Staatssekretär, Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie


Präsentation
Dr. Wolfgang Johann – Aktion 3.Welt Saar e.V.

Wann vergeht die Vergangenheit? Wieso kann es keinen ‚Schlussstrich‘ geben? Die 28 seitige Publikation (Auflage 12.000 Ex.)  geht implizit auch diesen Fragen nach. Sie wurde von der Aktion 3.Welt Saar e.V. erstellt und wird kostenlos abgegeben. Ein Anliegen der Publikation ist es, Täter und Opfer zu benennen, sowie exemplarische Orte des nationalsozialistischen Terrors und des Widerstandes im Saarpfalz – Kreis zu zeigen und als Lernorte für Geschichte erfahrbar zu machen. Darüber hinaus macht sie Handlungsvorschläge zum Umgang mit der zweiten Geschichte des Nationalsozialismus heute, enthält unveröffentlichte historische Aufnahmen und richtet sich auch an Menschen, die bisher wenig mit dem Thema vertraut sind. Das saarländische Sozialministerium unterstützt die Herausgabe. Ähnliche Publikationen der Aktion 3.Welt Saar e.V. stellen analog die Landkreise St. Wendel, Saarlouis und Merzig-Wadern vor. In der Redaktion haben ehrenamtlich mitgewirkt: Dr. Fabian Trinkaus – Historiker und Lehrbeauftragter an der Universität des Saarlandes,  Hans-Joseph Britz – Stadtarchiv Homburg sowie Dr. Wolfgang Johann und Roland Röder – beide Aktion 3.Welt Saar e.V.

Wir bitten um Anmeldung unter petra.simon@homburg.de, 06841 / 101 808 und freuen uns, Sie am 13. Februar, begrüßen zu können.

 

Dr. Theophil Gallo     

Landrat

Saarpfalz-Kreis  Michael Forster

Bürgermeister

Kreis- und Universitätsstadt Homburg   Dr. Wolfgang Johann

Aktion 3.Welt Saar e.V. Bei der Veranstaltung können Broschüren auch in größerer Anzahl zur öffentlichen Auslage und Weitergabe mitgenommen werden. Eine gemeinsame Veranstaltung von: Aktion 3.Welt Saar e.V.

Saar-Pfalz-Kreis Kreis- und Universitätsstadt Homburg

 

mit Unterstützung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie. Für den Inhalt ist ausschließlich die Herausgeberin verantwortlich. 

 


Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Das vierköpfige Redaktionsteam stellt auf 28 Seiten Orte des nationalsozialistischen Terrors und…

Weiterlesen

Neue Publikation zum NS in Merzig-Wadern erschienen

Weiterlesen

Für ein öffentliches Erinnern und Gedenken an NS-Opfer

Weiterlesen