Vortrag am 18.7. in Saarbrücken: "Irgendwas mit Antisemitismus - Was in Schulen schief läuft"

Vortrag mit Dr. Alexandra Kurth - Politikwissenschaftlerin, Universität Gießen
Einführung: Mark Unbehend, Aktion 3.Welt Saar e.V.
Grußwort: Max Hewer, GEW Saarland


Montag 18. Juli 2022
18.30 Uhr, Saarbrücken
Arbeitskammer, großer Saal
Fritz Dobisch Str. 6 – 8

Antisemitismus ist eine Projektion oder wie es Theodor W. Adorno formulierte, „das Gerücht über die Juden“. Er ist keine Spielart des Rassismus, sondern fußt auf einer grundlegenden Haltung zur Welt mit Schuldigen voller Macht: Juden und Jüdinnen. Es gibt ihn von rechts, von links, in islamischen Kreisen und in der Mitte der Gesellschaft. An Schulen, die neben Familie der zentrale Ort von Sozialisation sind, geht es nicht darum, ob es ihn gibt, sondern wie man damit umgeht. Dabei sind Lehrkräfte nicht per se „außen vor“, sondern können ebenso wie Schüler:innen Teil des Problems sein.

Schulbücher nehmen dabei eine wichtige Rolle ein, wenn zum Beispiel Israel dämonisiert wird. Problematisch ist auch die Reduzierung von Antisemitismus auf ein abgeschlossenes Problem aus der Zeit des Nationalsozialismus.

Was kann Schule dagegen tun, welche Tabus müssen überwunden werden, wie können Schulbücher besser werden, welche Handlungsperspektiven gibt es und wo sind die Grenzen von Pädagogik gegenüber diesem politischen Problem? Die Referentin hat mit Prof. Dr. Samuel Salzborn 2019 zum Thema ihres Vortrages eine Studie veröffentlicht.

Die Veranstaltung wurde vom Kompetenzzentrum Islamismus konzipiert. Mitarbeiter:innen dieses bundesweiten Projektes der Aktion 3.Welt Saar e.V. recherchieren zu Antisemitismus und Menschenrechtsverletzungen im Namen des Islams, organisieren Fachveranstaltungen, vermitteln Referent:innen, erstellen Expertisen und kooperieren mit liberalen Muslim:innen.

Hier gibts den Flyer und das Plakat zum Download (PDF).

Es ist die 25. Veranstaltung in der „Irgendwas mit…“ Reihe der Aktion 3.Welt Saar e.V.

Lesetipp: „Juden und Radfahrer beherrschen die Welt. Wieso Radfahrer?“ - Lernplakat und Broschüre zum Bestellen

Warum überhaupt die Reihe „Irgendwas mit ……“?

Wer Veranstaltungen organisiert, kennt das Problem: Man möchte einen Vortrag, Workshop, Event ... machen zu einem Thema X. Auf die klugscheißerische Frage “Und wie sollen wir das Teil denn nun nennen?” fällt einem nur ein: “Na ja, “Irgendwas mit XY” halt.” Genau so ging es uns. Und jetzt haben wir aus der Not eine Tugend gemacht und die “Irgendwas mit ....” Reihe aus der Taufe gehoben. Wir erlauben uns den Luxus, uns mit diesem leicht ironisierenden Unterton selbst etwas auf die Schippe zu nehmen. Das Publikum ist eingeladen, zu prüfen ob es gelingt, die goldene Mitte zwischen ernst & völlig abgedreht zu finden.

26. April 2015, “Irgendwas mit Politik – Warum Runde Tische nix taugen und online-Petitionen für die Katz sind”, mit Elke Wittich

3. Juni 2015: „Irgendwas mit Verschwörung- Wie obskure Theorien den Kopf entlasten“ mit Jörg Bergstedt

5. Oktober 2015 „Irgendwas mit Afrika – Afrikanische Visionäre im Portrait“ mit Dr. Moustapha Diallo

11. Februar 2016 "Irgendwas mit Islam - Muslimischer Antisemitismus und Gegenstrategien" mit Ahmad Mansour

21. April 2016: Irgendwas mit Fußball - „Ich pfeife – aus dem Leben eines Amateurschiedsrichters“ Lesung mit Christoph Schröder

12. Mai 2016: Irgendwas mit NS Erinnerung – Film: „Triumph des guten Willens“. Ein politisches Portrait über Eike Geisel

3.Juni 2016: Irgendwas mit Entwicklungshilfe - Film "Süßes Gift" Diskussion mit Regisseur Peter Heller

19. September 2016: Irgendwas mit Frauen & Autos -Film "Ayanda" Diskussion mit Regisseurin Sara Blecher, Südafrika

25. November 2016: Irgendwas mit Islamunterricht: Zwischen Aufklärung und Indoktrination - Vortrag mit Dr. Abdel-Hakim Ourghi – Islamischer Religionspädagoge

17. Februar 2017: Irgendwas mit FC Bayern - Kurt Landauer, der Mann, der den FC Bayern erfand, Lesung mit Dirk Kämper, Buchautor

15. März 2017: Irgendwas mit Fairem Handel-Ist eine bessere Welt käuflich?

22. März 2017: "Irgendwas mit Antisemitismus - Die arabische Kollaboration mit dem NS", Vortrag von Martin Cüppers

18. Mai 2017: "Irgendwas mit Archiv: Verlieren soziale Bewegungen ihr Gedächtnis?", Vortrag von Bernd Hüttner

13. September 2017: "Irgendwas mit Linke und Islam: Ein schwieriges Verhältnis - Warum wir eine selbstbewusste Islamkritik brauchen", Vortrag mit Samuel Schirmbeck

22. Mai 2018: "Irgendwas mit Afrika und Kongo - Von der Kunst des Überlebens", Vortrag mit Dominic Johnson

6. Juni 2018: "Irgendwas mit Hühnern" - Lesung aus "Krauts & Rüben. Der letzte linke Kleingärtner" mit Roland Röder

20. Juni 2018: "Irgendwas mit Big Food - Wie Lebensmittelkonzerne arme Menschen krank machen" - Vortrag mit Thomas Kruchem

19. September 2018: "Irgendwas mit Frauen und Islam - Plädoyer für einen liberalen Islam" - Vortrag mit Saïda Keller-Messahli

16. Mai 2019: "Irgendwas mit bitteren Orangen - Moderne Arbeitssklaverei in Europa", Vortrag mit Prof. Dr. Gilles Reckinger

13. Juni 2019: "Irgendwas mit Schule & Islam - Umgang mit Islam im Unterricht". Vortrag mit Dr. Abdel-Hakim Ourghi

27. Juni 2019: "Irgendwas mit Fußballfans - Bleiben mit Stadionverboten Bürgerrechte auf der Strecke?" Vortrag mit Angelika Furmaniak

03. März 2020: "Irgendwas mit Israel – Kein Land regt die Deutschen mehr auf", Vortrag mit Esther Schapira und Georg M. Hafner

22. Februar 2021: "Irgendwas mit Antisemitismus & Corona - Gibt es Impfungen gegen Verschwörungs“viren“?" Vortrag mit Alex Feuerherdt

24. Februar 2021: "Irgendwas mit Grauen Wölfen - Über die größte rechtsradikale Organisation in Deutschland", Vortrag mit Orhan Sat