Sie sind hier: Themen / Agrar & Ernährung / Kolumne Krauts und Rüben

Jungle World

Woxx

 

 

 

Die Gartenkolumne „Krauts & Rüben“ von Roland Röder erscheint seit 2016 in der Wochenzeitung „Jungle World“ und seit 2018 in der Luxemburger Wochenzeitung WOXX. Sie entsteht im Rahmen des Agrarprojektes "ERNA goes fair - Für eine Faire Landwirtschaft" derAktion 3.Welt Saar e.V. .

Der letzte linke Kleingärtner sinniert über Erntefreuden und Hagelschäden, über sterbende Hühner und blühendes Leben sowie nicht zuletzt über die politische Ökonomie des Kleingartenwesens und der großen Landwirtschaft. Dabei schwankt er in seinen Ausführungen zwischen penetrant ordnungsliebend und ebenso penetrant auf Vielfalt gepolt.



Um die Herzen des Publikums emotional verlässlich zu erreichen, tauchen als weiteres Stilmittel in der Kolumne vier Hühner auf, die es auch im richtigen Leben gibt. Sie sind in die Gartenarbeit integriert und müssen hart arbeiten, damit es zu einer überbordenden Ernte kommt. Immerhin kümmert er sich gemeinsam mit seinen Hühnern um die Ernährung der Menschheit. Drunter macht er es nicht.



In der Kolumne stichelt "Der letzte linke Kleingärtner" gegen die weit verbreiteten Klischees über Landwirtschaft und Gartenbau: Mal hat er die vermeintlich dummen Bauern, mal die dummen NGOs, mal die dummen Veganer, mal die dummen Verbraucher im Blick. Außer ihm weiß sowieso niemand Beschied. Bei diesen Überlegungen gerät er derart ins Straucheln, dass er Gefahr läuft, seine Meinung ändern zu müssen, was er wiederum mit allen argumentativen Mitteln zu verhindern sucht. Und dazwischen gackern die Hühner. Er wird die ganz große Frage beantworten: Warum sind Kleingärtner die verlassensten Geschöpfe auf Erden?

Krauts und Rüben – der letzte linke Kleingärtner

Die ERNA-Agrarkolumne in der Jungle World
und in der Luxemburger woxx.

Der letzte linke Kleingärtner macht auch gerne Lesungen. Sprechen Sie uns an.
© Copyright der Texte der ERNA Agrarkolumne: Aktion 3. Welt Saar e.V.

 

woxx / 27. September 2020
Nr. 24 - In der Rüstungsspirale
Der letzte linke Kleingärtner übt sich in der Kunst des Krieges. Außerdem bringt er den ehemaligen EU-Großgärtner Phil Hogan zur Tür. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 36, 3. September 2020
Teil 68 - Der Kleingärtner war beim Friseur
Ich komme gerade vom Friseur und habe mich fein herausgeputzt. Eine Kolumne, die wirken soll, muss von jemandem mit adrettem Äußeren geschrieben werden. Das Sein bestimmt schließlich das Bewusstsein und der Schein hilft mit. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

woxx / 28. August 2020
Nr. 23 - Magie oder Maggi
Zwischen Scholle und Knolle schwelgt unser Kleingärtner ganz im sommerlichen Glück. Und bekommt beim Gedanken an Maggikraut das kalte Grausen. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 30, 23. Juli 2020
Teil 67 - Regen und Raketen
Ob ich der glücklichste Mensch auf Erden bin, sei dahingestellt. Aber wenn sich die Schleusen des Himmels wieder zur richtigen Zeit öffnen und meinem Garten die richtige Dosis Wasser schenken, fühle ich mich auf der Sonnenseite des Lebens. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

woxx / 22. Juni 2020
Nr. 22 - Jauchzen und Jäten
Auch der letzte linke Kleingärtner schwelgt in seiner neuesten Kolumne ganz um Übermut des Déconfinement. Und träumt schon wieder vom letzten Gefecht. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 25, 18. Juni 2020
Teil 66 - Im letzten Gefecht
Von Hühnern und Rindern kann man einiges lernen. Wer schon einmal gesehen hat, was passiert, wenn Rinder im Frühjahr nach ein paar Monaten Stallaufenthalt auf die Weide gelassen werden, und welche Sprünge sie dabei vollführen, begreift, was Lebensfreude sein kann.  Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

woxx / 8. Juni 2020
Nr. 21 - "Lebbe geht weider"
Unser Kolumnist ist ein Mann der Praxis; eine Perspektive, die ihm in der Coronakrise derzeit zu kurz kommt. Als Frontschwein des Kleingartens bekommt er es dieses Mal außerdem mit Taubeneiern zu tun. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 21, 20. Mai 2020
Teil 65 - Lothar geht, der Regen kommt
Na also. Kaum hatte ich in der vorherigen Ausgabe dieser Kolumne (Jungle World Öffnet externen Link in neuem Fenster18/2020) wie ein selbstgefälliger weinender Schlosshund mein kleingärtnerisches Klagelied über den bis dato ausgebliebenen Regen angestimmt, schon goss es ordentlich. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

woxx / 1. Mai 2020
Nr. 20 - Die Tage mit L.
Was haben Virologen und Fußballexperten gemeinsam? Laut unserem letzten linken Kleingärtner so manchen rhetorischen Taschenspielertrick - und manchmal auch den Vornamen. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 18, 30. April 2020
Teil 64 - Lothar erklärt die Welt
Dass ich das noch erleben durfte: Der Lothar Matthäus ist ein anderer geworden. Jahrelang erklärte uns Matthäus (auch bekannt als "Loddar" und "unser Lothar") aus der Perspektive der Fußballwelt die kleine Welt außerhalb des Fußballs ... Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

woxx / 3. April 2020
Nr. 19 - Mit Kanonen auf Corona
Wie sieht die Welt zehn Jahre nach Corona aus? Der letzte linke Kleingärtner hat eine recht genaue Vorstellung davon. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 13, 26. März 2020
Teil 63 - Mit Kanonen auf Corona schießen
Wohl dem, der sich jetzt Kleingärtner nennen kann und seinen Garten direkt neben der eigenen Wohnstätte hat. Dort, in meinem safe space, ist Platz für Gedanken der Milde und Güte, aber nicht für Ausgangssperren. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 11, 12. März 2020
Teil 62 - Coronareisen in die grüne Idylle
Der März ist immer eine hypersensible Zeit für mich als Kleingärtner. So langsem fängt des Gärtners Rad wieder an, sich zu drehen. Mit einem perfekten Plan in der Tasche will man raus. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

woxx / 9. März 2020
Nr. 18 - Böser Habicht, blanke Knochen
In dieser Folge seiner Kolumne entdeckt unser letzter linker Kleingärtner, dass man Windräder nicht nur zur nachhaltigen Energieerzeugung gut gebrauchen kann. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 6, 6. Februar 2020
Teil 61 - Böser Habicht
Kaum zurück aus dem Berliner Metropolenzirkus der Wichtigkeiten und von der politisch etwas monotonen Öko-Demo für eine nachhaltigere Landwirtschaft landete ich unsanft im wirklichen Leben. Ein Habicht verschaffte sich Zugang zu meinem Hühnergehege. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

woxx / 2. Februar 2020
Nr. 17 - Ökos und Beton
In seiner neuesten Kolumne wird der letzte linke Kleingärtner mal wieder vom Metropolenneid gepackt. Und dann wird er auf der Ökodemo in Berlin auch noch am Salbadern gehindert. Gut, dass er wenigstens diese Seite hier hat. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 3, 16. Januar 2020
Teil 60 - Ökos rühren Beton an
Wenn ich mir den Regen anschaue, der seit Tagen in großer Menge auf den Boden trifft, wirkt der Blick zurück wie ein Blick in eine andere Welt, insbesondere, wenn ich mich an die Trockenperiode vom Frühsommer 2018 bis zum Spätsommer 2019 erinnere. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

woxx / 23. Dezember 2019
Nr. 16 - Chicken on ice
Zu Weihnachten läuft der letzte linke Kleingärtner mit seinen Hühnern beinahe Schlittschuh und nutzt die besinnliche Stimmung für allerlei Geschäftsideen und Bestrafungsfantasien. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 51, 19. Dezember 2019
Teil 59 - Huhn rettet Mann
Meine Güte, das war knapp. Ich hätte nie gedacht, dass ich mich mal bei einem meiner Hühner aus vollstem Herzen würde bedanken müssen. Beim morgendlichen Rauslassen der gefiederten Rasselbande hatte ich glatt übersehen, dass der Betonweg zum Gehege mit Eis überzogen war. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

woxx / 9. Dezember 2019
Nr. 15 - Hanomag und Grünkohl
Mal wieder radikal wie ein Radieschen, sagt der letzte linke Kleingärtner dem System den Kampf an. Und belehrt uns über die subversive Kraft der Nostalgie. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 48, 28. November 2019
Teil 58 - Hanomag und Grünkohl
Hanomag und Grünkohl haben viel gemeinsam. Es gibt nur noch wenig von beidem, beide haben etwas mit Landwirtschaft und Gartenbau zu tun und beide sind irgendwie Opfer des Kapitalismus. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

woxx / 22. November 2019
Nr. 14 - Tradition und Tränen
Die Entwicklungen in Syrien und der Verrat an den Kurden liegen auch unserem Kleingärtner schwer im Magen. Er hat eine Idee, wie sich mit einer tierisch-gärtnerischen Superwaffe das Blatt wieder zugunsten der Miliz YPG wenden ließe. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 43, 24. Oktober 2019
Teil 57 - Immer Ärger mit den Gockeln
Der letzte linke Kleingärtner ist solidarisch mit Rojava.
Na also. Jetzt hat auch der letzte linke Kleingärtner Entscheidendes dazugelernt. Unfassbar lange hat es gedauert, bis bei mir der Groschen fiel. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

woxx / 21. Oktober 2019
Nr. 13 - Habeck, Marx und ich
Nach dem Genörgel der letzten paar Kolumnen stellen wir erstaunt fest: Auch der letzte linke Kleingärtner kann Utopie. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 39, 25. September 2019
Teil 56 - Marx, Habeck und ich
Man gönnt sich ja sonst nichts. Das haben sich die Grünen in Trier wohl gedacht und sich deshalb eine anspruchsvolle Veranstaltung mit Tiefenwirkung und Weitblick geleistet: eine Lesung in einer Galerie mit dem letzten linken Kleingärtner. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 35, 29. August 2019
Teil 55 - Klimaschutz ist Hühnersache
Mein Gemüsegarten atmet auf. Die Wetterextreme wie sengende Hitze und lange Trockenheit haben sich gelegt. Die Temperatur ist sommerlich, aber weit von 40 Grad entfernt. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

woxx / 5. August 2019
Nr. 12 - Sandinista satt
Nicht die Sonne, sondern der notorisch zu stark geröstete Nicaragua-Kaffee hat ihm dieses Mal die Sinne verbrannt: Zum Jahrestag der sandinistischen Revolution stößt unserem Kleingärtner so manches sauer auf. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 30, 24. Juli 2019
Teil 54 - Vom Scheitern der großen Sache
Diese Kolumne wurde exakt 40 Jahre nach dem Sieg der der sandinistischen Revolution in Nicaragua am 19. Juli 1979 geschrieben. Was hat mir als Kleingärtner diese nationale Befreiung gebracht? Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

woxx / 8. Juli 2019
Nr. 11 - Gemetzel im Hühnerstall
Bislang hat uns der letzte linke Kleingärtner seinen Garten als Refugium und Ort des Friedens präsentiert. Wer diese Fantasie bewahren will, soll heute lieber nicht weiterlesen... Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 26, 27. Juni 2019
Teil 53 - Gemetzel im Hühnerstall
Was war das für ein Gemetzel. Nachbars Hund dringt in meinen Garten ein, überwindet den Zaun zum Hühnergehege und das Verderben nimmt seinen Lauf: Ein Huhn wird sofort niedergestreckt... Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

woxx / 10. Juni 2019
Nr. 10 - Beans, not Ballots
Besoffen vom Anblick seiner wohlgewachsenen Bohnenranken, ergeht sich unser Kleingärtner in Imperialismus- und Flat-Earth-Fantasien. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 21, 23. Mai 2019
Teil 52 - Ordnung und imperialer Blick
Die dicken Bohnen und die Zuckererbsen stehen in Reih und Glied. Die Keimquote liegt über 90 Prozent. Kein Wunder, schließlich habe ich das Saatgut selbst nachgebaut und nicht gekauft. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

woxx / 20. Mai 2019
Nr. 9 - Greta gärtnert
Das musste ja so kommen: Kaum entwickelt sich irgendwo Protestpotential, wird vom letzten linken Kleingärtner die fehlende "Systemfrage" kritisiert. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 17, 25. April 2019
Teil 51 - Die junge Garde des Ökotariats
Dank "Fridays for Future" streitet Deutschland über das Langweilerthema "Schulpflicht. Falsche Diskussion: Es sollte nicht um die Abschaffung der Schulpflicht, sondern um die Einführung der Arbeitspflicht gehen. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

woxx / 13. April 2019
Nr. 8 - Frühling & Frieden
Rechtzeitig zu Ostern klopft sich unser Kleingärtner wieder ein Ei und denkt dabei über friedenspolitische Maßnahmen nach. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 15, 11. April 2019
Teil 50 - Also sprach der Kleingärtner
Eine Kolumne wird 50.
Das Jahr 2019 hat viele Jubiläen - so wie jedes andere Jahr. Aber dieses Mal sind es besonders wichtige: Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

woxx / 18. März 2019
Nr. 7 - Hilde und Bob
Rockt nicht wirklich: Unser Kleingärtner ist von den Performances auf der Berliner Agrardemo wenig begeistert. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 11, 14. März 2019
Teil 49 - Große Taten im Frühling
Es geht doch nichts über die feine Spürnase eines Kleingärtners. In der vorherigen Kolumne hatte ich gewarnt, dass man sich von den warmen Tagen im Februar mit knapp 20 Grad nicht in die Irre führen lassen sollte. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 8, 21. Februar 2019
Teil 48 - Bob Dylan und Hilde, das Huhn
Als diese Kolumne aus dem Inneren des letzten linken Kleingärtners ans Licht der Welt gelangt, sind es draußen satte 14 Grad. Und das im Februar. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

woxx / 21. Januar 2019
Nr. 6 - Kleingärtners Kränkungen
Auch die Ökoszene hat ihr engstirniges Establishment, das unseren letzten linken Kleingärtner in der neuesten Folge seiner Kolumne ganz schön wurmt. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 3, 17. Januar 2019
Teil 47 - Von Schlager- und Ökoaffen
"All die ganzen Ökoaffen dürfen da reden, nur der kleine linke Gärtner nicht. Der darf das nicht." Diese Zeilen trällere ich seit ein paar Tagen vor mich hin. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

woxx / 24. Dezember 2018
Nr. 5 - Rucola radikal
Was macht eine Gartenkolumne im trüben, kalten Herbst? Sie wächst und gedeiht - ganz ohne Dünger. So, wie der Lieblingssalat, den der letzte linke Kleingärtner derzeit täglich verzehrt. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 51, 20. Dezember 2018
Teil 46 - Katzenscheiße, Frieden und gute Laune
Die Hauptarbeit im Garten ist getan. Da bleibt Zeit für das Liegengebliebene. Liegen bleibt jeden Morgen die Scheiße von Nachbars Katze. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

woxx / 10. Dezember 2018
Nr. 4 - Auf Besuch bei Anarchisten
Der letzte linke Kleingärtner trinkt beim Schreiben auch gern Apfelsaft, der dieses Mal wohl schon etwas vergoren war. Das geht auf Kosten der Verdauung - und der Kohärenz. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 48, 28. November 2018
Teil 45 - Ein verzückendes Kraut
Was macht eine Gartenkolumne im im trüben kalten Herbst? Nun, sie ist der Ort, an dem über Geheimnisse und Überraschungen des Lebens berichtet wird... Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 45, 8. November 2018
Teil 44 - Schock in Freiburg
Die Ordnung in der Natur und bei den Anarchisten ist dahin. Wie das? Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

woxx / 15. Oktober 2018
Nr. 3 - Kleingärtner vs. Metropolenlinke
Klischees über die Klischees der anderen, oder: Was der Depp vom Land über die Stadtmenschen zu wissen meint. Und andersrum natürlich auch. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 40, 4. Oktober 2018
Teil 43 - Metropolenlinke und Apfelsaft
Im Herbst ist die Gartenarbeit weitestgehend gelaufen. So ganz stimmt das zwar nicht, aber ich habe tatsächlich weniger zu tun. Die große Wachstumseuphorie ist vorbei. Mit der freigewordenen Zeit lassen sich zwei Dinge anstellen: Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

]woxx / 1.Oktober 2018
Nr. 2 - Kleingärtners Kreuzweg
Der letzte linke Kleingärtner über geliebte und ungeliebte Massen, ihr Ausbleiben und die richtige Mischung. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 38, 20. September 2018
Teil 42 - Der Kreuzweg des Kleingärtners
Manchmal bin ich sogar als Kleingärtner sprachlos und fühle mich, als wäre ich in einem Wechselspiel aus Mitleid und Kopfschütteln gefangen. Dass man aus den "Krauts" im Kolumnennamen mal ein "Kraut" macht, geschenkt. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

woxx / 20. August 2018
Nr. 1 - Gartenglück & Urlaubsfreuden
Was den Hühnerstall mit Betrieb und Büro verbindet und warum ein Gemüsebeet nicht wie ein Exerzierplatz aussehen muss.. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 32 / 9. August 2018
Teil 41 - Die traurigen Kartoffeln
Diese Kolumne schreibt von sich selbst: Hitze, Sonne, Wetter. Und wieder von vorne. Dabei ist doch statistisch gesehen alles im Lot. Es hat genug geregnet in diesem Jahr. Nur die Verteilung war das Problem. Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 27 / 5. Juli 2018
Teil 40 - Hoffnung in der türkischen Tristesse
Mitten in der türkischen Tristesse aus Islamismus und Nationalismus unter der Herrschaft Recep Tayyip Erdogans keimen zwei Gründe für Hoffnung. Über den einen, die Demokratische Partei der Völker (HDP) und ihren großartigen Sprung über die hohe Hürde von mindestens zehn Prozent der abgegebenen Stimmen, ist umfassend berichtet worden. Der zweite Grund wurde in einem Bild eingefangen... Öffnet externen Link in neuem Fenster[mehr]

Jungle World Nr. 23 / 6. Juni 2018
Teil 39 - Gerechtigkeitslücken im Garten
Der Kleingärtner taumelt von einem Gerechtigkeitsdebakel zum nächsten. Es geht mit der Tragödie des Regens los: zu viel. Zumindest in meinem Garten. Opens external link in new window[mehr]

Jungle World Nr. 20 / 17. Mai 2018 
Teil 38 - Marx, Jesus und ich
Im Gedenken an den großartigen Paul Lafargue und seine Schrift "Das Recht auf Faulheit" sitze ich auf der Terrasse im Schaukelstuhl, lasse es mir gutgehen, eine gekühlte Flasche Bier in Reichweite, der weitere Biervorrat ebenso, und sinniere über die Arbeit, die getan wurde und noch zu tun ist. Opens external link in new window[mehr]

Jungle World Nr. 17 / 26. April 2018
Teil 37 - Keine Experimente
Das Wetter und der Kleingärtner – sie sind einander meist spinnefeind. Anfang März war es noch deutlich unter null Grad, dann hat es im maßlosen Überfluss geregnet und mittlerweile ist es hochsommerlich heiß, obwohl noch ein paar Wochen lang Frühling sein wird. Opens external link in new window[mehr]

Jungle World Nr. 14 / 5. April 2018
Teil 36 - Klimaschutz und große Gefühle
Ein Kleingärtner mag es durch die Bank weg groß. Er kümmert sich um die Ernährung der Menschheit. Drunter macht er es nicht. Opens external link in new window[mehr]

Jungle World Nr. 11 / 15. März 2018
Teil 35 - Ein Zuhause der inneren Art
Nein, mein Garten ist kein Hobby. Überhaupt, weder habe ich zur Zeit Hobbys noch hatte ich je welche. Ich habe ein Leben, das ich optimalerweise nach eigenem Gutdünken gestalte, indem ich mich in möglichst vielen Lebensbereichen als Chef aufführe. Opens external link in new window[mehr]

Jungle World Nr. 8 / 22. Februar 2018
Teil 34 - Hühnerkorso und deviante Pflanzen
Was für ein schöner Tag. Am Tag, an dem diese Kolumne entsteht, kommt Deniz Yücel wieder frei. Da hüpft auch das Herz des Kleingärtners und seine Hühner kriegen sich gar nicht mehr ein vor Freude. Opens external link in new window[mehr]

Jungle World Nr. 5 / 1. Februar 2018
Teil 33 - Etwas wächst immer
Berlin und die dort ansässigen Metro­polenlinken werden mich für eine Weile nicht sehen. Es reicht. Ich bin andere Entfernungen gewohnt. In Berlin ist es schier unmöglich, in weniger als einer Stunde von einem Ort zum nächsten zu gelangen. Opens external link in new window[mehr]

Jungle World Nr. 2 / 11. Januar 2018
Teil 32 - Allein unter Ökos
Geschafft. Endlich ist das »Still und starr ruht der See«-Gedudel zu Ende. Ein Kleingärtner ist von Amts wegen viel gewohnt und muss in seinem Garten die härtesten Prüfungen über sich ergehen lassen. Aber Ende Dezember muss er fürwahr an seine Grenzen gehen.Opens external link in new window[mehr]

Jungle World Nr. 50 / 14. Dezember 2017
Teil 31 - Eldorado für Rauschmittel
An Weihnachten kommt der Kleingärtner ins Spiel. Wie das? Es ist die Zeit der Sentimentalität, die sich in den nächsten Tagen im Höllentempo steigert und an Heiligabend ihren Höhepunkt findet. Da kommen die selbstgemachten Geschenke auf den Gabentisch, die selbstverständlich viel mehr Gefühl transportieren als die langweilige Industrieware. Opens external link in new window[mehr]

Jungle World Nr. 48 / 30. November 2017
Teil 30 - Grünkohl gegen Bayern-Tickets
Als ich neulich im Hühnerstall war, landete ich postwendend beim Fußball. Gedanklich zumindest. Opens external link in new window[mehr]

Jungle World Nr. 44 / 2. November 2017
Teil 29 - Networking mit Eiern
Manche Linke rümpfen bei Themen wie Landwirtschaft und Gemüsegarten die Nase. Genau genommen die meisten von ihnen. Nur wenige können damit etwas anfangen.
Opens external link in new window[mehr...]

Jungle World Nr. 42 / 19. Oktober 2017
Teil 28 - Huhn tot, Kürbis gut
Da kullern die Tränen: Während ich diese Kolumne schrieb, verstarb mein mit über sieben Jahren ältestes Huhn. Ich habe es neben den anderen auf dem Hühnerfriedhof in meinem Garten beerdigt.  Opens external link in new window[mehr...]

Jungle World Nr. 39 / 28. September 2017
Teil 27 - Das bisschen Hagel ist doch ein Problem
Unwetter im Gemüsegarten: Hagelkörner in doppelter Erbsengröße prasselten eine Stunde lang auf meine vorbildlichen Anpflanzungen nieder. Alles in ihrem Weg wurde in Mitleidenschaft gezogen.  Opens external link in new window[mehr...]

Jungle World Nr. 35 / 31. August 2017
Teil 26 - Die Deutschen und ihre Natur
Die Deutschen sind komisch, beispielsweise beim Umgang mit der lieben und freundlichen Natur. Selbstverständlich soll sie unberührt sein. Weil sie dann schöner ist.  Opens external link in new window[mehr...]

Jungle World Nr. 33 / 17. August 2017
Teil 25 - Vergiftete Eier
Meine fünf Hühner legen täglich insgesamt drei bis vier Eier – Fipronil hin oder her. [Opens external link in new windowmehr...]

Jungle World Nr. 30 / 27. Juli 2017
Teil 24 - Schwierigkeiten mit dem Urlaub
Der letzte linke Kleingärtner hat Probleme mit dem Urlaubmachen [Opens external link in new windowmehr...]

Jungle World Nr. 28 / 13. Juli 2017
Teil 23 - Das Klagelied vom Wasser
»Gemeinsam« klingt immer gut, nach gesellschaftlichem Zusammenhalt.  Keine Rede aus der Problemgruppe der Parteipolitikerinnen- und politiker in der diese Vokabel Opens external link in new window ... [mehr]

Jungle World Nr. 22 / 15. Juni 2017
Teil 22 - Widerliche Krähen
Rucola ist eine Salatsorte, die in den vergangenen Jahren schwer in Mode gekommen ist. Ihr Vorteil besteht darin Opens external link in new window ... [mehr]

Jungle World Nr. 19 / 11. Mai 2017
Teil 21 - And the Winner is …
Die Konkurrenz war hart. Doch nun stehen die Sieger des Wettbewerbs um den schönsten linken Kleingarten fest. Opens external link in new window ... [mehr]

Jungle World Nr. 16 / 20. April 2017
Teil 20 - Lob der Futtererbse
Die Pflanzen, die Zuckererbsen sowie dicke Bohnen tragen und die ich vor fünf Wochen gelegt habe, sind schon knapp zehn Zentimeter groß. Opens external link in new window ... [mehr]

Jungle World Nr. 13 / 30. März 2017
Teil 19 - Der schönste linke Kleingarten
Der Großwettbewerb für Kleingärtner beginnt! Jeder, der ein Foto von seinem Garten mit dem Betreff »Der schönste linke Kleingarten« an inland@jungle.world mailt, nimmt teil ... Opens external link in new window[mehr]

Jungle World Nr. 11 / 16. März 2017
Teil 18 - PoC, HoC oder CoC
Sind meine Hühner vielleicht »People of Colour«? Also PoC, wie die Apostel des »Kritischen Weißseins« sagen? Als Kleingärtner kommt man auf Gedanken, die anderswo gerne zum Eklat führen.  ... Opens external link in new window[mehr]

Jungle World Nr. 9 / 2. März 2017
Teil 17 - Hühnergespräch
Der Hühnerstall ist tagsüber verwaist. Nein, keine Sorge, es ist nichts Schlimmes passiert. Im Gegenteil, es gibt einen erfreulichen Grund. ... Opens external link in new window[mehr]

Jungle World Nr. 5 / 3. Februar 2017
Teil 16 - Mythos Berlin
Fußballfans und Kleingärtner haben zwei Gemeinsamkeiten. Erstens starten beide nach der Winterpause durch, also jetzt. (…) Und zweitens träumen beide traditionell von Berlin. ... Opens external link in new window[mehr]

Jungle World Nr. 3 / 19. Januar 2017
Teil 15 - Prinzessinnenauflauf
Für die meisten Menschen fängt das neue Jahr am 1. Januar an, für einige im arabischen Raum am 21. März. Das ­tolerieren wir Kleingärtner. Aber unser Jahr beginnt nach der »Grünen Woche« in Berlin, die Ende Januar endet. Dann steigen wir ein in die Gartensaison und beginnen mit dem Vorziehen von Pflanzen... [Opens external link in new windowmehr]

Jungle World Nr. 51, 22. Dezember 2016
Teil 14 - Konservatives Chamäleon
Wir Kleingärtner sind ordnungsliebend und konservativ; wir wollen keine Veränderung und Unruhe. Es soll alles bleiben wie immer. Veränderung ist der größte Feind. Deshalb sind Parteien wie »Die Linke«, Bündnis 90/Die Grünen, CDU und SPD verkappte Kleingärtner, weil ihnen Ordnung über alles geht. [Opens external link in new windowmehr]

Jungle World Nr. 49, 08. Dezember 2016
Teil 13 - Wie cool ist das denn?
Die Bohnenstangenstory aus der letzten Ausgabe dieser Kolumne ist in der Realität angekommen und entwickelt sich weiter. Wie meine Informanten und Kleingärtnerfreunde aus der Republik erzählen, sollen schon erste Bohnenstangen aus Kleingärtnerbeständen auf aussichtsreiche Listenplätze von Grünen, SPD, Linkspartei, CDU und CSU gesetzt worden sein. Bei der AfD sowieso. ... [Opens external link in new windowmehr]

Jungle World Nr. 47, 24.November 2016
Teil 12 - Bohnenstangen im Parlament 
Nicht ganz uneigennützig macht unser linker Kleingärtner diesen Vorschlag: Eigentlich könnte man die Bohnenstangen doch für den Rest des Jahres an Parteien vermieten. Allzuoft kommt doch eh jede Bohnenstange ins Parlament. Clever, denn er würde nämlich Miete für die an Parteien verliehenen Bohnenstangen kassieren. Soviel Achtung vor dem Parlament gibt es selten. ... [Opens external link in new windowmehr

Jungle World Nr. 44, 03. November 2016
Teil 11 - Grünzeug für die Hühnermörder
»Nach der Ernte ist vor der Ernte.« Okay, das klingt wie »Nach dem Spiel ist vor dem Spiel«. Beides stimmt. ... [Opens external link in new windowmehr]

Jungle World Nr. 43, 27. Oktober 2016
Teil 10 - Nix als Kartoffeln
Nirgendwo auf der Welt gibt es so viele Pommesbuden wie in Belgien. Und bei mir stand zur gleichen Zeit die Kartoffelernte an. ... [Opens external link in new windowmehr]

Jungle World Nr. 35, 1. September 2016
Teil 9 - Support your local dealer [Opens external link in new windowmehr]
Stangenbohnen sind genial: Sie brauchen wenig Platz, bringen einen Topertrag, sind leicht zu ernten und die beste Tarnung für – naja, für Gras eben. ... [Opens external link in new windowmehr]

Jungle World Nr. 32, 11. August 2016
Teil 8 – Autoritäre Hühner
Dann geschah es doch. Ich fuhr in den Urlaub und die Hühner legten keine Eier mehr. Zur Überraschung der Tiere machte ich mit der ganzen Familie Ferien. ... [Opens external link in new windowmehr]

Jungle World Nr. 28, 14. Juli 2016
Teil 7 – Allianz der Betrogenen
Vielleicht wäre die Gentechnik doch einen Versuch wert. Dieser unheimliche Gedanke zuckte in den vergangenen Tagen während der Zuckererbsenernte durch meinen Kopf. ... [Opens external link in new windowmehr]

Jungle World Nr. 25, 23. Juni 2016
Teil 6 – Kleingärtner trifft Bescheidwisser
»Das geht nicht. Das habe ich noch nie gehört, das funktioniert auf keinen Fall.« Diese Reaktionen erntete ich, als ich in einer Eisenwarenhandlung zehn Estrichmatten für meinen Erbsenanbau kaufte. ... Opens external link in new window[mehr]

Jungle World Nr. 22, 2. Juni 2016
Teil 5 – Die Saat des Bösen
Monsanto ist böse und die Zwillingsschwester von TTIP. Beide leben in den USA und holen zum entscheidenden Schlag gegen die europäische und vor allem deutsche Scholle aus. ... [Opens external link in new windowmehr]

Jungle World Nr. 19, 12. Mai 2016
Teil 4 – Das Wetter zickt
Meine Fresse, was war das für ein Frühjahr. Nass und kalt. Der häufige Regen wäre noch auszuhalten gewesen, aber diese Kälte. Da wächst das Grünzeug im Garten nicht. ... [Opens external link in new windowmehr]

Jungle World Nr. 14, 7. April 2016
Teil 3Generation Haarspray
Das war für mich eine Premiere. Zum ersten Mal habe ich mir Haarspray gekauft. Nicht für mich, sondern für meine Hühner. Die sollen frisiert werden... [Opens external link in new windowmehr]

Jungle World Nr. 11, 17. März 2016
Teil 2 – Scheitern ist integraler Teil des Plans
Das Wetter ist des Kleingärtners Leid und das Klagen übers Wetter allemal. Eigentlich hätte ich jetzt gar keine Zeit, um den zweiten Teil dieser Kolumne zu schreiben, weil ich bei der Aussaat wäre... [Opens external link in new windowmehr]

Jungle World Nr. 8, 25. Februar 2016
Teil 1Alles außer Rüben.
Warum um alles in der Welt erscheint in der Jungle World eine Agrarkolumne? Zeitungen sind in der Krise. Das hat sich herumgesprochen. Die Auflage der meisten Printmedien sinkt. Was tun? ... [Opens external link in new windowmehr]