Sie sind hier: Über uns / Promotorenprogramm

Promotorenprogramm für entwicklungspolitische Bildungsarbeit

Die Aktion 3.Welt Saar beteiligt sich an dem bundesweiten Promotorenprogramm für entwicklungspolitische Bildungsarbeit. Unser Geschäftsführer Roland Röder hat dort eine halbe Stelle übernommen. Seine persönlich gefärbte Stellenbeschreibung:

Woher kommt unser tägliches Brot, unsere Milch, unser Fleisch, unser Gemüse und Obst? Wer produziert dies wie? Und wie hätten wir es denn gerne?
Dazu initiiere ich Debatten mit und für Bauern, Naturschützer, Gewerkschafter und entwicklungspolitisch Interessierte.
Ziele sind eine global nachhaltige und faire Landwirtschaft, Ernährungssouveränität und eine Welt ohne Hunger und Armut.
Dabei vermeide ich ideologische und ausgrenzende Festlegungen auf „nur bio“ oder „nur vegan“.
Neu ist, dass ich Ökonomie, Landwirtschaft und Naturschutz nicht isoliert betrachte und MIT Gewerkschaften kooperiere, weil Gerechtigkeit universell ist.
Alle wissen, dass Hunger kein Schicksal ist, sondern gemacht wird, denn es gibt genug Nahrungsmittel.

Neben dieser ½ Stelle bin ich Geschäftsführer der Aktion 3.Welt Saar e.V., verheiratet (2 Kinder), Hausbesitzer, aktiver Fußballfan, Kleingärtner und betreue fünf Hühner. In den Zeitungen ‘Jungle World‘ und WOXX (Luxemburg) schreibe ich die Garten-Kolumne „Krauts & Rüben: Der letzte linke Kleingärtner“.

Roland Röder
Fachpromotor für global nachhaltige Landwirtschaft
Aktion 3.Welt Saar e.V.
06872 / 9930-56, mail@a3wsaar.de
www.a3wsaar.de

Fachpromotorenstelle "Global nachhaltige Landwirtschaft", die bei der Aktion 3.Welt Saar e.V. angesiedelt ist.

Mehr Infos: http://www.nes-web.de/promotorenprogramm/

Im Rahmen des Eine Welt PromotorInnenprogramms im Saarland

In Kooperation mit dem Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V

 

gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des



und dem: