AStA der Uni Oldenburg lädt ein zur Lesung mit dem „letzten linken Kleingärtner“

am 16.06.2023 mit Roland Röder, Aktion 3.Welt Saar e.V.

 

Einladung zur Lesung mit:

"Der letzte linke Kleingärtner“, alias Roland Röder von der Aktion 3. Welt Saar e.V.

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg,
Ammerländer Heerstraße 114-118, 26129 Oldenburg, Gebäude A7/A10, outdoor

Freitag, 16. Juni 2023, 14 Uhr

Moderation: Carolin Monsees

Veranstalterin: AStA der Universität Oldenburg, Referat für Nachhaltigkeit

(Der Vortrag wurde wegen Bahnstreik verschoben vom 17.05.2023 auf 16.06.2023)

„Der letzte linke Kleingärtner“ sinniert über Erntefreuden und Hagelschäden, über sterbende Hühner und blühendes Leben sowie nicht zuletzt über die politische Ökonomie des Kleingartenwesens und der großen Landwirtschaft. Dabei schwankt er in seinen Ausführungen zwischen penetrant ordnungsliebend und ebenso penetrant auf Vielfalt gepolt.

Um die Herzen des Publikums emotional verlässlich zu erreichen, tauchen als weiteres Stilmittel in der Kolumne vier Hühner auf, die es auch im richtigen Leben gibt. Sie sind in die Gartenarbeit integriert und müssen hart arbeiten, damit es zu einer überbordenden Ernte kommt. Immerhin kümmert er sich gemeinsam mit seinen Hühnern um die Ernährung der Menschheit. Drunter macht er es nicht.

In der Kolumne stichelt "Der letzte linke Kleingärtner" gegen die weit verbreiteten Klischees über Landwirtschaft und Gartenbau: Mal hat er die vermeintlich dummen Bauern, mal die dummen NGOs, mal die dummen Veganer, mal die dummen Verbraucher im Blick. Außer ihm weiß sowieso niemand Beschied. Bei diesen Überlegungen gerät er derart ins Straucheln, dass er Gefahr läuft, seine Meinung ändern zu müssen, was er wiederum mit allen argumentativen Mitteln zu verhindern sucht. Und dazwischen gackern die Hühner. Er wird die ganz große Frage beantworten: Warum sind Kleingärtner die verlassensten Geschöpfe auf Erden?

„Der letzte linke Kleingärtner“ das ist die ERNA-Agrarkolumne der Aktion 3.Welt Saar e.V. in der Luxemburger woxx, dem Hardcore Magazin ZAP, der Versorgerin (Zeitung der Stadtwerkstatt Linz, Österreich) und bis Dezember 2020 in der Jungle World.

Alle bisher erschienen Kolumnen findet Ihr hier.

Veranstalterin: AStA der Universität Oldenburg, Referat für Nachhaltigkeit
AStA - Land (urban gardening Projekt): Das AStA-Land liegt in unmittelbarer Nähe zum Campus Wechloy und Campus Haarentor. Also ideal um nach oder vor der Uni dort noch ein bisschen Zeit zu verbringen.
Anfahrtsbeschreibung: https://asta-oldenburg.de/angebote/asta-land/


„Der letzte linke Kleingärtner“, die ERNA-Agrarkolumne der Aktion 3.Welt Saar e.V. wird unterstützt durch:


Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Donnerstag, 7. März, 20 Uhr
Online-Vortrag mit Ottmar Ilchmann - Milchbauer in Ostfriesland,…

Weiterlesen

Samstag, 20.01.2024, 12 Uhr, Willy-Brandt-Haus, Berlin

Weiterlesen

Vier Abende und ein Faires Frühstück
20.02.-23.03.2024

Weiterlesen