Legal und Lecker – Befreites Mafialand bringt faire Produkte aus Italien

Montag 23. Mai, 19:30 Uhr, Filmhaus Saarbrücken (Mainzer Str. 8)

Referent: Martin Klupsch, Fair-Handelszentrum Rheinland

Moderation: Hans Wolf

 

Die Vorstellung des Fairen Handels von einer gerechteren Welt ist universell und nicht auf den globalen Süden reduziert. Die italienische Fair-Handelsorganisation Altromercato bietet fair gehandelte Produkte wie Weine, Pasta, Zitrusmarmeladen und weiterer italienische Feinkost an. Die Premiumlebensmittel werden unter hohen Sozialstandards und meist unter Biobedingungen produziert. Die übliche Ausbeutung „illegaler“ Geflüchteter findet nicht statt. Das Besondere: Sie bewirtschaftet ehemalige Mafialändereien und schafft ihren Mitgliedern und der Region eine Perspektive jenseits von Schutz- und Erpressungsgeld. Das Fair-Handelszentrum Rheinland bringt unter dem Namen „legal und lecker“ diese Produkte in Weltläden.

Lust auf mehr? In unserer Veranstaltungsreihe "Neue Wege im fairen Handel" könnt ihr mit uns spazieren gehen, frühstücken, etwas über Schokolade aus Ghana und klimaneutral transportieren Segelkaffee erfahren.

Gefördert von: