Sie sind hier: Texte & Vorträge / Flyer, Plakate und mehr

Antisemitismus: Plakat und Broschüre: „Juden und Radfahrer beherrschen die Welt. Wieso Radfahrer?“

Unter dem Titel „Juden und Radfahrer beherrschen die Welt. Wieso Radfahrer?“, der auf einen jüdischen Witz aus den 30er Jahren anspielt, hat die Aktion 3.Welt Saar e.V. ein Lernplakat und eine Broschüre gegen Antisemitismus erstellt. Das Plakat erscheint bereits in der 2.Auflage (Gesamt: 30.000 Ex.) im A1- und A0-Format und wird bundesweit vertrieben. Die Broschüre hat eine Auflage von 90.000 Ex. und liegt mehreren Zeitschriften aus dem Bereich der Bildungsarbeit bei.

Es kann kostenlos auch in größerer Anzahl bestellt werden:

  • Plakat Variante 1: Von A1 auf A4 gefaltet, 170 g/qm
  • Plakat Variante 2: A0, plan, 250 g/qm
  • Broschüre: A6, 16 Seiten, 15 Gramm

Mehr zum Antisemitismusplakat und Broschüre....

Laden Sie das Laden Sie das Plakat als  „Juden und Radfahrer beherrschen die Welt. Wieso Radfahrer?“ oder die inhaltsgleiche DinA6 Broschüre als

 

Das Plakat im Format DIN-A1 kann bei uns Opens window for sending emailper E-Mail kostenlos bestellt werden. Es wird gefaltet zugestellt.

Vorwärts und nicht vergessen - Aktion 3.Welt Saar e.V. zeigt Material aus 37 bewegten Vereinsjahren im neuen Online-Archiv

„Politisch gesehen ist die Demokratie ohne Protest, Widerstand und Utopie nicht zu verteidigen und zukunftsfähig zu erhalten. Die Demokratie lebt nicht allein von ihren Institutionen und Regeln, sie lebt insbesondere auch vom Engagement ihrer Bürgerinnen und Bürger außerhalb der Institutionen, Verbände und Parteien. Und sie lebt auch vom begrenzten Regelbruch und dem Ausprobieren neuer Ideen.“ (Verband deutscher Archivare 2016)

Soziale Bewegungen wie die Aktion 3.Welt Saar e. V. prägen Debatten mit und sie kämpfen für politische Veränderungen. Die Dokumente dieser Auseinandersetzungen aber fristen ein Schattendasein: ungeordnet, unbesehen - im Keller oder auf einer defekten Festplatte. Doch dieses Material aus 37 lebendigen Vereinsjahren gehört an das Licht der Öffentlichkeit. Und das heißt heute vor allem: ins Internet.

Wozu ein NGO-Archiv? Debatten und Argumente wiederholen sich und werden nach Jahrzehnten oft wieder aufgewärmt. In Archiven kann man aus den Erfahrungen der Vergangenheit lernen, sie reflektieren - und muss das Rad nicht neu erfinden. Aber bei der Archivierung sind NGOs auf sich gestellt. Bleiben sie untätig, entstehen Lücken in der Überlieferung, weil ihr Material nicht systematisch von staatlichen Stellen archiviert wird.
Hier geht es zum Flyer (pdf)

Saarland kein Abschiebeland - Plakat & Postkarte

Der Saarländische Flüchtlingsrat hat die saarländische Imagekampagne "Großes entsteht immer im Kleinen" hinsichtlich Logo, Farbgebung und Grafik/Gestaltung auf seine Großflächenplakat-Kampagne „Saarland kein Abschiebeland“ angewendet. Darf der Flüchtlingsrat dies? Na klar. Die saarländische Imagekampagen lädt Betriebe und Organisationen ausdrücklich zum Mitmachen bei der Kampagne ein.

Das Motiv "Hier sein - hier bleiben." gibt es auch als DinA3 Plakat und Postkarten. Erhältlich bei der Aktion 3. Welt Saar e.V. oder beim Öffnet externen Link in neuem FensterSaarländischen Flüchtlingsrat.
Die Aktion 3. Welt Saar e.V. arbeitet mit im Vorstand des Saarländischen Flüchtlingsrates.

Plakataktion 2017 "Hier sein - hier bleiben." Öffnet externen Link in neuem Fenster[...mehr Infos inclusive TV Beitrag über die Reaktionen]

Plakataktion 2019 "Lasse ma se schaffe" Öffnet externen Link in neuem Fenster[...mehr]


Flyer: "Islamismus zurückdrängen - Menschenrechte wahren."

Um Know How zu bündeln und um zu vernetzen, hat die „Aktion 3.Welt Saar“ das „Kompetenzzentrum Islamismus“ aufgebaut. Davon ausgehend hat sie das Projekt "Islamismus zurückdrängen - Menschenrechte wahren" ins Leben gerufen. Es zielt auf die Sensibilisierung zum Problemfeld Islamismus, islamisch begründete Menschenrechtsverletzungen und die Vermittlung eines an der Aufklärung orientierten Wertekanons, zum Beispiel das Recht auf individuelle Freiheit, das dem Gruppenzwang entgegen steht.

Flyer "Islamismus zurückdrängen - Menschenrechte wahren." (PDF).

Mehr zu den Angeboten und Themen des Kompetenzzentrums Islamismus

Lesezeichen

Die Lesezeichen können bei uns Opens window for sending emailper E-Mail kostenlos bestellt werden.

          

         

Postkarte "Fairprügeln mit Pedro"

Ich bin PEDRO, der erste fair gehandelte Polizeiknüppel. Ich mag fairen Handel. Ich bin das passende Accessoire zum Opens external link in new windowVorschlag entwicklungspolitischer Gruppen für Opens external link in new windowfaire Polizeiuniformen. Bei meiner Produktion wurde viel Wert auf soziale und ökologische Standards gelegt. Sollen ja schließlich alle etwas davon haben. Auch die, die mit mir leider fairprügelt werden: sie bekommen weniger Hautirritationen weil ich schadstofffrei bin. Meine Erfinder wollen, dass die EU mich weltweit zum fairen Standardknüppel macht. Opens internal link in current window[mehr...]

Es gibt mich als POSTKARTE. So richtig altmodisch. Und die gibt es umsonst. Einfach mail an Opens window for sending emailpedro(at)fairpruegeln(dot)de und Du bekommst sie zugeschickt. Auch mehrere, wenn Du sie auslegen willst.

Unter Opens external link in new windowwww.fairpruegeln.de findest Du einen Film über PEDRO und die Flugschrift „Fairer Handel – Ist eine bessere Welt käuflich?“

Agrarplakat "Für eine faire Landwirtschaft weltweit" DinA 1

Ausgehend von der Diskussion um faire Milchpreise, die den deutschen und europäischen Milchviehhaltern ein von öffentlichen Geldern unabhängiges Einkommen ermöglichen soll, stellt das Plakat in vier Themenkomplexen die lokalen und globalen Zusammenhänge zwischen der Milch- und Nahrungsmittelerzeugung in Europa und dem Hunger und der Vertreibung in Afrika und Südamerika dar. Zehn Ideen "Für eine faire Landwirtschaft weltweit" regen zum Nachdenken an und zeigen Möglichkeiten zum eigenen Engagement. Weitere Informationen zum Agrarplakat!

Laden Sie die PDF-Version des Agrarplakats (1 MByte)

Das Plakat im Format DIN-A1 kann bei uns Opens window for sending emailper E-Mail kostenlos bestellt werden. Es wird gefaltet zugestellt.

ERNA goes fair

Für eine Faire Landwirtschaft weltweit - ERNA Kampagnenflyer

'ERNA goes fair' ist eine Kampagne der Aktion 3.Welt Saar für eine faire Landwirtschaft weltweit. Sie vernetzt Bauern, Gewerkschafter, Naturschützer und 3.Welt-Engagierte.

Kooperationsparner der Kampagne sind: Bundesverband Deutscher Milchviehhalter, LV Rheinland-Pfalz und Saarland, der DGB Saar, der Naturschutzbund (NABU) Saar und die Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL), LV RLP-Saar.

Hier geht es zum Flyer

Opens internal link in current windowMehr Informationen zu ERNA

Kriterienpapier für Islamgespräche und für Islamunterricht

Ein Arbeitspapier des Kompetenzzentrums Islamismus der Aktion 3.Welt Saar
Was ist, wenn muslimische Gemeinden ein Minarett bauen wollen und Islamunterricht möchten? Wie sollen sich Mandatsträger/innen und Verwaltungen in Bundesländern und in den Kommunen dazu verhalten: zustimmen, ablehnen, Bedingungen stellen? Und auf welcher Grundlage kann man Gespräche mit Islamverbänden führen? Eine Arbeitsgruppe des Kompetenzzentrums Islamismus der Aktion 3.Welt Saar hat zu diesen Fragen im Zeitraum von März bis August 2015 ein Kriterienpapier erarbeitet. Dort werden Minimalstandards für Gespräche mit Islamverbänden und zur Einführung von islamischem Religionsunterricht formuliert. Das Kriterienpapier richtet sich an Mandatsträger/innen, an Entscheidungsträger/innen in Verwaltungen und an andere Interessierte.

Laden Sie das "Kriterienpapier für Islamgespräche und für Islamunterricht" als PDF.

Der Saarländische Rundfunk berichtete am 9. September 2015: "SR2 - Region am Mittag: Beitrag über Kriterienpapier" sowie "Interview SR2 - "Im Dialog" mit Gertrud Selzer über das Kriterienpapier".

Im Interview nimmt Gertrud Selzer Bezug auf das Interview mit einer in Saarbrücken lebenden Kurdin über deren Arbeit mit migrantischen Jugendlichen.

Das System Abschiebehaft ist das Problem

Gegen die Planungen des Runden Tisches Ingelheim für eine modifizierte Abschiebehaft in Rheinland-Pfalz und dem Saarland.


Ein Diskussionsbeitrag zu einer humanen Gesellschaft von Saarländischem Flüchtlingsrat, Aktion 3. Welt Saar und Arbeitsgemeinschaft Frieden Trier

Hier geht es zum Flyer