Fußball

Unsere Position zum Thema Fußball

Fußball – warum eigentlich?

Es ist in der Tat ungewöhnlich. Wir haben eine Fußball AG: „ in den Lauf. Fußball.Fans.Kultur“. Warum kümmern wir uns um Fußball? Spinnen wir? Schon möglich. Die offizielle Antwort lautet: Unser Engagement gegen Rassismus und Antisemitismus in Fußballstadien sowie für Bürgerrechte ist anschlussfähig an unsere sonstige Arbeit. Die ehrliche Antwortet lautet: Das stimmt zwar, aber wir machen eh, was wir wollen. Interesse mitzumachen? Gerne. Herzlich willkommen.

Jedenfalls arbeiten in der Fußball AG aktive Fans verschiedener Vereine mit. Bundesweit vernetzten wir uns über B.A.F.F. (Bündnis aktiver Fußballfans).

Unsere Ziele:

  • Fußball für alle: Sozial verträgliche Ticketpreise, keine Diskriminierung durch schwulenfeindliche, sexistische oder rassistische Gesänge. Fußball gehört, bei allen Unterschieden, den Fans.
  • Für Abrüstung und Auflösung der Datei „Gewalttäter Sport“, in die man als Fußballfan auf polizeilichen Zuruf ohne Gerichtsurteil schnell hinein-, aber kaum wieder herauskommt. Fußballfans sind keine Verbrecher.
  • Für neue Gespräche zwischen DFL/DFB und Ultras mit dem Ziel: Akzeptanz einer lebendigen Fankultur und die Erlaubnis zum Abbrennen von Bengalos, z.B. in einem abgetrennten Bereich.

Der Fußball ist ein Migrant geblieben: Seit er sich von England auf den Weg zu uns machte, wandert er in der Welt herum und lässt sich durch kein Verbot aufhalten.

 

Aber warum bleibt der Graue-Wölfe-Gruß des Magdeburger Spielers Atik ungeahndet?

Weiterlesen

Für Gespräche zwischen Fußballfans, Polizei und Verbänden -

Die Eskalation herunterfahren

Weiterlesen

DFB versagt und entwertet seine eigenen Aktionen gegen Rassismus -

Tönnies hat bis heute die Adressaten seiner Pöbelei nicht um Entschuldigung…

Weiterlesen

SR-Interview mit Roland Röder, Aktion 3.Welt Saar e.V. vom 07.08.2019

Weiterlesen

Vortrag mit Angela Furmaniak - Rechtsanwältin,

27. Juni 2019 , 18 Uhr, Saarbrücken

Weiterlesen

Redebeitrag der Aktion 3. Welt Saar

Weiterlesen

Lesung mit Dirk Kämper, 17.Februar, Merzig, Buchhandlung Rote Zora

Weiterlesen

Stadt Homburg und Polizei betreiben Eskalation. Die Stigmatisierung von Fußballfans beenden – Aufhebung der Stadt- und Stadionverbote zum Saarderby.

Weiterlesen