Sie sind hier: Aktuelles

Die Aktion 3. Welt Saar veröffentlicht in unregelmäßigen Abständen Flugschriften zu Themen, die es wert sind, genauer betrachtet zu werden.

Unsere undefinedaktuellen Flugschriften können Sie bei uns bestellen: Anruf oder undefinedE-Mail genügt.

Aktuelles

Weltladencafé lädt ein zum Gewürzvortrag

Losheim, 24. September 2015, 20 h

Veröffentlicht am 24.09.2015

Scharfer Chili, sanfte Vanille, aromatischer Ingwer: Eine spannende Entdeckungsreise in die Welt der Gewürze und des Welthandels

Donnerstag, 24. September 2015, 20 h

im Weltladen der Aktion 3.Welt Saar
Losheim am See, Weiskirchener Str. 24

Referenten: Andrea Wolf und Stefan Frank von der Aktion 3. Welt Saar

Sie kochen gern? Sie essen gern? Dann sind Sie genau richtig für diese Gewürz-Präsentation mit Gewürzen und Düften. Wie kommt der Geschmack ins Essen? Wie kommt Maggi in die Flasche und wo wächst Maggi? Es geht um einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln, insbesondere mit Gewürzen. Wir erzählen vom so genannten ‚freien’ Welthandel heute, der Gewinner und Verlierer kennt. Letztere sind meist unsichtbar. Wir plädieren im Umgang mit Lebensmitteln für mehr Autonomie und Experimentierfreude. Spaß am Kochen und Essen sowie eine gehörige Portion Misstrauen zu der bunten Welt der naturidentischen Aromastoffe.

mit

  • Gewürzen aus aller Welt
  • Gewürzmühlen
  • Gewürzwein aus Südafrika
  • Mit Dipps, Tapenaden & würzig-scharfen Saucen, mal mild mal feurig, zum Verkosten.

Alle Produkte sind aus Fairem Handel. Das Team des Weltladens der Aktion
3.Welt Saar freut sich auf neugierige Besucherinnen und Besucher.

Es geht um einen bewussten Umgang mit Lebensmitteln, insbesondere mit Gewürzen. Und es geht damit auch um kulinarische Vielfalt, die mit biologischer Vielfalt auf Engste verwoben ist.Längst sind Gewürze zu einem alltäglichen Bestandteil unserer Nahrung geworden. Eine Nahrung, deren Geschmack zunehmend mit künstlichen Aromen und Geschmacksverstärkern auf Weltmarktniveau nivelliert wird. Unsere Gewürze kommen gänzlich ohne Geschmacksverstärker und künstliche Aromen aus umd zeigen die Vielfalt der verschiedenen Gewürze. Mit einer industriellen Produktion geht auch die Vereinheitlichung des Gewürz-Saatgutes einher. Dem wollen wir entgegentreten und Ihre Geschmacksknospen verführen mit der Vielfalt der verschiedenen Gewürze.

Eine Veranstaltung im Rahmen unseres Agrarprojektes:

Unsere Gewürzpräsentation wird unterstützt von:

 

Veranstaltungen

Keine News in dieser Ansicht.

Neuigkeiten

Die große Politik im Kleinen – Lernorte der Erinnerung

Neue Publikation zum NS in Merzig-Wadern erschienen

"Solidarität mit Israel"

Redebeitrag der Aktion 3.Welt Saar e.V. am 21.05.2021 in Saarbücken

Bürgerrechte & Fußballfans: Kritik an aktuellen Polizeiermittlungen gegen Fans des 1. FC Saarbrücken wegen Pyrotechnik

Für Gespräche zwischen Fußballfans, Polizei und Verbänden - Die Eskalation herunterfahren

Gentechnik muss auch in Zukunft strikt reguliert werden

Aktion 3. Welt Saar e.V. unterzeichnet Positionspapier

Ungewöhnliche Fair-Handels-Kooperation:

„legal & lecker“ – italienische Produkte von befreitem Mafialand im Weltladen Losheim

"Regional, gerecht, gut"

Vorstellung der Agrarbroschüre - Artikel in PAULINUS Nr. 15. 11. April 2021

Absage von kolonialismuskritischem Vortrag durch die Stadt Hannover ist feige

Aktion 3.Welt Saar e.V. hat in Niedersachsens Hauptstadt Ähnliches erlebt wie der Historiker Prof....

Abschied von Kitsch und Romantik

Neue Agrarbroschüre im Kuhstall vorgestellt

„Für Bürgerrechte – gegen Ausgrenzung und Kriminalisierung“ NEWROZ-Kundgebung, 20.3.2021

Redebeitrag des Saarländischen Flüchtlingsrates und der Aktion 3.Welt Saar

Sofortiger Abschiebestopp nach Afghanistan

Weiterer Abschiebeflug für den 09. März geplant

Saarland schiebt weiter nach Afghanistan ab

Afghanischer Geflüchteter aus Lebach soll heute abgeschoben werden

Weltladen ist göffnet

Öffnungszeiten im Corona-Lockdown:

Der Mythos Paul von Lettow-Vorbeck - Afrikabilder in Kinderbüchern

Beiträge der Aktion 3.Welt Saar in Saarbrücker Hefte 122

Geflüchtete im Lager Lebach bleiben durch die Corona-Pandemie besonders gefährdet

Saarländisches Innenministerium spielt die Gefahr herunter und redet die Situation schön

Jetzt neu – Der letzte linke Kleingärtner schreibt Gartenkolumne im ZAP

Er wurde zum Migranten und war heimatlos – ZAP sprang ein und bot Asyl