Patriarchale Zwänge und Antisemitismus bei Kindern von Migranten – und warum das alles kein Schicksal ist.

Interview mit der in Saarbrücken lebenden Kurdin Viyan* über ihre Arbeit mit migrantischen Jugendlichen.

Mit Viyan* (Name geändert) sprachen Klaus Blees und Roland Röder vom Kompetenzzentrum Islamismus der Aktion 3.Welt Saar am 28.02.2014. Lesen Sie das Interview <link file:4871 _blank>"Patriarchale Zwänge und Antisemitismus bei Kindern von Migranten – und warum das alles kein Schicksal ist" als  PDF-Datei</link> (240 KByte).

<link a3wsaar.de/aktuelles/details/islamistische-einstellungen-in-der-jugendarbeit-entgegenwirken-ein-interview/6a3944b5e173281ee4b1830e5ca9a3a0/ - external-link-new-window>

Opens external link in new windowUnd hier geht es zur Pressemitteilung vom 15.09.2015 zum gleichen Thema.</link>


Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Schüler:innen des Hochwald Gymnasiums Wadern haben erfolgreich bei einem bundesweitem…

Weiterlesen

Schüler:innen der Christian-Kretzschmar-Gemeinschaftsschule Merzig haben erfolgreich bei einem…

Weiterlesen