6-Punkte-Plan für gutes Essen für alle - Jetzt mitzeichnen

Die dominanten Agrar- und Ernährungssysteme sind ungerecht, krisenanfällig und nicht nachhaltig. Sie schaffen weder faire Preise und Löhne für Bäuer*innen, Beschäftigte und das Lebensmittelhandwerk noch beenden sie den Hunger auf der Welt. Dazu kommt: Wie Lebensmittel hergestellt werden, schadet vielfach Klima, Artenvielfalt und unserer Gesundheit.

Daher fordern über 100 Organisationen aus Landwirtschaft, Sozialbereich, Lebensmittelhandwerk, Gewerkschaftsbranche, Erwerbslosen-, Klima- und Umwelt-Bewegung, Jugend-, Tierschutz- und Eine-Welt-Verbänden – die sozial-gerechte Agrarwende und gutes Essen für alle! Mitzeichnen kann man hier.

Und damit unseren Forderungen auch gehört werden nehmen wir auch dieses Jahr wieder an der Wir haben es satt!-Demo am Samstag, 21.1.23 ab 12 Uhr am Brandenburger Tor in Berlin teil.


Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Donnerstag, 7. März, 20 Uhr
Online-Vortrag mit Ottmar Ilchmann - Milchbauer in Ostfriesland,…

Weiterlesen

Weltladen Losheim unterstützt die streikendenn Osterhasen und hat sie zum Besuch eingeladen

Weiterlesen

Seit 2011 findet in jedem Januar in Berlin die »Wir haben es satt«-Demonstration statt, getragen von…

Weiterlesen