AKTUALISIERUNG! -- Mineralwasser teurer als Milch – Faire Preise für Nahrungsmittel

Podiumsgespräch 23. Juni 20:00h, Trier, Warsberger Hof, Dietrich Str. 42

Die Situation mutet grotesk an: Mineralwasser ist teurer als Milch. Nicht zuletzt deshalb protestieren Milchbauern und –bäuerinnen in Deutschland, Frankreich, Italien, Belgien und anderen europäischen Ländern für faire Milchpreise. Sie schütten Milch auf die Straße. Spinnen die? Nein, sie spinnen nicht. Sie handeln aus Verzweiflung über einen katastrophal niedrigen Milchpreis, der unter den Produktionskosten liegt. Dahinter steht eine Milchpolitik der EU und der BRD, die eine gezielte Überproduktion von rund 5% fördert, um den Milchpreis niedrig zu halten. Die Kosten tragen Bauern und Bäuerinnen hier UND in der sogenannten 3. Welt: Dorthin wird ein Teil der überschüssigen Milch als Milchpulver mit EU-Subventionen billig verkauft. Dies zerstört dort einheimische Märkte und zwingt Bauern zur Aufgabe.

Es gibt Alternativen: Zum Beispiel die Bündelung der Milchmenge oder das Projekt „Faire Milch“, das vom Bundesverband Deutscher Milchviehhalter und der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) unterstützt wird. Hier erhalten die Bauern kostendeckende 40 Cent / Liter, statt ca. 25 Cent wie bisher. Die „Faire Milch“ wird regional und ohne Gentechnik produziert und die Bauern verpflichten sich, auf Futtermittel aus der 3. Welt zu verzichten. Bisher füllt nur eine Molkerei in Deutschland die „Faire Milch“ ab. Andere wie die beiden rheinland-pfälzischen Molkereien ‚Hochwald’ in Thalfang und ‚Milch-Union Hocheifel’ (MUH) in Pronsfeld weigern sich bisher. Die Bauern und die Verbraucher sind dazu bereit.

Bei der Veranstaltung wird kostenlos „Faire Milch“ angeboten; …. sehr lecker.

Podium:

  • Kurt Kootz, Milchbauer; Bundesverband deutscher Milchviehhalter, LV Rheinland-Pfalz
  • Dr. Andrea Beste, MEG Milch Board; Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft, Rheinland-Pfalz / Saar
  • Roland Röder, Geschäftsführer, Aktion 3.Welt Saar

Am Mittwoch, 23. Juni, 20:00h, in Trier, Warsberger Hof, Dietrichstr. 42 (<link maps.google.com/maps _blank external-link-new-window "Die Adresse auf Google Maps">

undefinedGoogle Maps</link>)
 

Veranstalterin: Aktion 3.Welt Saar in Zusammenarbeit mit der Heinrich Böll Stiftung Rheinland-Pfalz 

Laden Sie den <link file:2584 - download>undefinedFlyer "Mineralwasser teurer als Milch – Faire Preise für Nahrungsmittel" als PDF-Datei (500KByte)</link>


Das könnte Sie ebenfalls interessieren

mit Ministerpräsidentin Anke Rehlinger, mit Kaffeebauer Jolver Mendoza aus Nicaragua, mit Judith…

Weiterlesen

Über 100 Besucher:innen haben uns am 18. September'22 im eigenen Haus zum 40. gratuliert.…

Weiterlesen

Fest for Future, Saarbrücken, 24.9.2022, Redebeitrag Roland Röder, Aktion 3.Welt Saar e.V.

Weiterlesen