„Remember Resistance 33-45“ - Auch Wadern gewinnt einen Preis

Schüler:innen des Hochwald Gymnasiums Wadern haben erfolgreich bei einem bundesweitem Jugendwettbewerb zum Nationalsozialismus teilgenommen. Das dabei entstandenen 3D Model basierten auf unserer Broschüre „Gegen das Vergessen. Orte des NS Terrors und Widerstandes im Landkreis Merzig-Wadern“.

Der Jugendwettbewerb „Remember Resistance 33-45“ hat bundesweit Jugendliche dazu aufgefordert, Geschichten von Menschen kennenlernen, die sich für Freiheit und Menschenrechte eingesetzt und Widerstand gegen die NS-Diktatur geleistet haben. Neben Schüler:innen aus Merzig hat auch das Hochwald Gymnasium aus Wadern einen Preis gewonnen. Die Schüler:innen der Klasse 10 mit Fachlehrerin Dr. Tina Schweitzer haben dem Schicksal von Mathias Reinert ein 3D Model gewidmet. Der Kommunist Reinert wurde beim Schmuggel von Flugblättern und Aufklärungsmaterial erwischt und wegen „Vorbereitung zum Hochverrat in Tateinheit mit Mordversuch” ins Zuchthaus gesteckt. Dort verstarb er mit 1941 im Alter von 39 Jahren.

Reinerts Schicksal und das vieler anderer Widerstandskämpfer:innen kann in unserer Broschüre „Gegen das Vergessen: Orte des NS-Terrors und Widerstands im Landkreis Merzig-Wadern“ nachgelesen werden. Die Broschüre ist kostenlos bei uns erhältlich. 

Bericht aus dem Wochenspiegel als PDF.


Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Schüler:innen der Christian-Kretzschmar-Gemeinschaftsschule Merzig haben erfolgreich bei einem…

Weiterlesen

Der Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" wird jedes Jahr vom Bündnis für Demokratie und…

Weiterlesen

Die Publikation „Gegen das Vergessen. Orte des NS Terrors und Widerstandes im Landkreis…

Weiterlesen